Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Bauen ist wichtiger als gewinnen
Kiel Bauen ist wichtiger als gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 28.11.2018
Emilia Bignon, Jara Grünberg und Marie Engel (von links) sind bereits Profis im Bauen von Knusperhäusern. In diesem Jahr orientieren sie sich am Weihnachtsmärchen "Wunschpunsch". Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Der Kessel für den Punsch steht schon, das Knusperhaus auch. Hexe, Zauberer, Rabe und Kater sind gebacken, müssen aber noch dekoriert werden. Die neunjährigen Freundinnen Jara Grünberg, Emilia Bignon und Marie Engel sind bereits Profis beim Zaubern von Knusperhäusern für den jährlichen KN-Knusperhäuschen-Wettbewerb. Bereits zum vierten Mal geben Jara, Emilia und Marie gemeinsam ein Haus ab – jedes Mal haben sie sich thematisch am jeweiligen Weihnachtsmärchen des Kieler Theaters orientiert, was kein Muss, aber meist doch recht hilfreich ist. „Dann hat man direkt eine Idee, sonst ist das vielleicht etwas langweilig“, sagt Marie.

Der "Wunschpunsch" ist Motto beim Backen

In diesem Jahr wird „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ nach dem Kinderbuch von Michael Ende aufgeführt. In der Geschichte retten ein Rabe und ein Kater die Welt vor einem Zauberer und einer Hexe, welche mithilfe des Wunschpunsches verschiedene Katastrophen heraufbeschwören wollen. Leuchtend grüner Zuckerguss und gleichfarbige Glitzerkristalle spielen im Lebkuchenhaus des Trios auf die Pläne der Bösewichte an, dazu Lakritz-Fledermäuse. Es darf giftig-gruselig sein. Bis auf die Watte, die den qualmenden Wunschpunsch darstellt, ist alles essbar.

Den Mädchen ist das gemeinsame Bauen wichtig

Dem Raben wird ein Gefieder aus aufgerollten Lakritzschlangen angeklebt, der Kater erhält eine Schaumerdbeer-Nase. „Rabe und Kater sind extra groß, denn das sind die Guten“, erklärt Jara, warum Zauberer und Hexe nur halb so groß sind wie die Tiere.

Bislang haben die Freundinnen mit ihren Knusperhäusern noch keinen der Preise gewonnen. Doch das ist für sie nicht wirklich von Bedeutung: „Das Wichtigste ist das gemeinsame Bauen“, findet Emilia. Marie ergänzt grinsend: „Und das Essen.“

Am Passanten-Voting können Sie hier teilnehmen.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Von Jördis Merle Früchtenicht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An diesem Freitag geht es im Audimax der Christian-Albrechts-Universität nicht ums Lernen. Zur Vorstellung des Kultfilms "Feuerzangenbowle" erwartet das Unikino "Filmriss" rund 1000 Zuschauer. Für diese gibt es Mitmachregeln und Flaschenverbote.

27.11.2018
Kiel Raser von Mettenhof - Kammer hebt Freispruch auf

Der tödliche Unfall vom 18. Dezember 2015 auf dem Skandinaviendamm in Kiel-Mettenhof wäre vermeidbar gewesen, wenn sich der Autofahrer an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit gehalten hätte. Die 4. Berufungskammer des Kieler Landgerichts hob am Dienstag den Freispruch der ersten Instanz auf.

Thomas Geyer 27.11.2018

In der Fußball-Kreisliga Mitte-Ost kassierte Tabellenführer Wiker SV mit dem 3:4 im Spitzenspiel beim TSV Altenholz II seine vierte Saisonniederlage, sod ass der Kampf um die Meisterschaft wieder völlig offen ist. Im Verfolgerduell bezwang der VfB UT Kiel die SV Friedrichsort mit 3:0.

Dieter Behrens 27.11.2018