Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Diesel-Fahrverbot: Kämpfer trifft Resch
Kiel Diesel-Fahrverbot: Kämpfer trifft Resch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 16.01.2019
Von Michael Kluth
Jürgen Resch, Geschäftsführer der umstrittenen Deutschen Umwelthilfe mit Sitz in Berlin, kommt am Freitag nach Kiel, um mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Staatssekretär Tobias Goldschmidt über Diesel-Fahrverbote zu streiten. Quelle: Kay Nietfeld
Kiel

Das Streitgespräch in der Redaktion der Kieler Nachrichten wird ab etwa 14.45 Uhr auf dem Facebook-Account der Kieler Nachrichten live übertragen. Es moderieren der Kieler Lokalchef Kristian Blasel und Rathaus-Korrespondent Michael Kluth.

Resch und die Umwelthilfe stehen als stets erfolgreicher Kläger für Diesel-Fahrverbote in mehreren Städten öffentlich in der Diskussion. Die Stadt Kiel bietet – anders als andere Städte – der DUH mit einem Katalog kurzfristiger Maßnahmen zur Luftverbesserung die Stirn, darunter: Lkw-Umleitung durch die City, Diesel-Verbot auf der rechten Fahrspur, Tempolimit auf 50 km/h. Zudem soll ab Ende Januar eine mobile Stickoxid-Absauganlage getestet werden. Das Umweltministerium des Landes bereitet einen Luftreinhalteplan für Kiel vor. Alles soll helfen, vor dem Oberverwaltungsgericht Schleswig ein mögliches Fahrverbot abzuwenden. Resch lässt an den Maßnahmen der Stadt kein gutes Haar. Auf KN-online  bezeichnete er sie als lächerlich.

Mehr aus Kiel finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein angebranntes Essen sorgte am Mittwochmorgen für einen Einsatz der Feuerwehr in Kiel. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses wurde bei dem Brand verletzt.

Frank Behling 16.01.2019

SPD-Bildungspolitiker Martin Habersaat hat deutlich mehr Flexibilität für Schüler in den Oberstufen an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein gefordert. Den Abiturienten fehle es an Raum für Praktika, Auslandsaufenthalte und Projekte.

16.01.2019
Kiel Sommerbad Katzheide - Fans haben noch Hoffnung

Gestiegene Sanierungskosten, Bauverzögerungen mit der Folge einer drohenden Schließung des Bades in der kommenden Saison sind morgen Thema einer gemeinsamen Sondersitzung von Finanz- und Sportausschuss. Der Verein „Katzheide Ja!“ verlangt nun, der Badebetrieb müsse unbedingt erhalten bleiben.

Jürgen Küppers 16.01.2019