Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Kiel: Amokdrohung an Max-Planck-Schule?
Kiel Kiel: Amokdrohung an Max-Planck-Schule?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 02.03.2018
Von Frank Behling
Die Max-Planck-Schule in Kiel stellt den Eltern frei, ob ihr Kinder am Freitag am Unterricht teilnehmen soll. Quelle: Frank Peter
Kiel

Da das Wort "Amok" nicht mit einer Drohung versehen war, finde der Unterricht weiter statt, so ein Sprecher des Kultusministeriums Schleswig-Holstein. Gleichwohl wurde Eltern freigestellt, ob sie ihre Kinder am Freitag in die Max-Planck-Schule schicken.

Hinweise auf den Verursacher der Kreideschmiererei hat die Polizei noch nicht. Aus Sicherheitsgründen werden Beamte der Polizeidirektion Kiel am Morgen Kontrollen an den Zugängen vornehmen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Kieler Umschlag 2018 - Asmus Bremer meldet sich zurück

Kiel hat seinen alten Bürgermeister zurück. Asmus Bremer regiert bis Sonntag die Stadt, damit „Ulf Kämpfer vier Tage feiern darf“, scherzte Asmus-Darsteller Achim Schlufter. Der Oberbürgermeister schmunzelte, der 44. Kieler Umschlag ist eröffnet.

Christin Jahns 01.03.2018

Acht Monate nach dem Raubüberfall auf eine Prostituierte im Stadtteil Gaarden hat das Kieler Landgericht gestern einen 43-jährigen Mann wegen besonders schweren Raubes zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Dem traumatisierten Opfer muss der Angeklagte 4000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Thomas Geyer 01.03.2018
Kiel 21-Jährige unter Drogen - Verfolgungsfahrt: Frau rammte Polizei

Als Polizisten am Mittwoch eine Pkw-Fahrerin kontrollieren wollten, raste die 21-Jährige davon. Die Bilanz: Die Frau rammte einen Streifenwagen und wurde festgenommen. Sie hatte zuvor Drogen genommen und keinen Führerschein.

01.03.2018
Anzeige