Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel 79-Jähriger irrte im Hauptbahnhof herum
Kiel 79-Jähriger irrte im Hauptbahnhof herum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 05.03.2018
Bundespolizisten kümmerten sich im Hauptbahnhof in Kiel um einen verwirrten Mann. Quelle: Guido Kirchner
Kiel

Der 79-Jähriger sprach im Kieler Hauptbahnhof eine Streife der Bundespolizei an. Er fand nach Angaben eines Sprechers seinen Zug nicht und bat die Beamten um Hilfe. Da der ältere Herr einen verwirrten Eindruck machte, baten die Bundespolizisten ihm an, erst einmal ins Warme zu gehen und ihm dort weiter zu helfen. In den Diensträumen im Hauptbahnhof kümmerten sich die Bundespolizisten dann weiter um den Mann und überprüften auch seine Identität und seinen Wohnsitz.

Dabei kam heraus, dass der ältere Herr bereits vermisst wurde. Er wohnt in einem Seniorenheim. Die Mitarbeiter waren schon in großer Sorge und suchten schon fieberhaft nach ihm, weil die Temperaturen im Freien noch deutlich unter Null Grad waren. Nun erhielt der 79-Jährige noch eine Fahrt im warmen Dienstfahrzeug der Bundespolizei und wurde wohlbehalten an das Personal des Seniorenheims übergeben.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein angeknabbertes Mohnbrötchen hat die Polizei jetzt auf die Spur eines Handydiebes gebracht. Der 30-Jährige wird verdächtigt, das Mobiltelefon am 19. November 2017 aus einer Bäckerei an der Holtenauer Straße gestohlen zu haben. Nun wird ihm eine DNA-Abstrich zum Verhängnis.

05.03.2018

Neuer Schwung im 136. Kieler-Woche-Jahr: Beim diesjährigen Sommer- und Seglerfest erwarten die Kieler viele Veränderungen und ein neues Erscheinungsbild. Das Kieler Woche-Referat will vor allem dem Internationalen Markt eine Auffrischungskur verpassen.

Martina Drexler 05.03.2018
Kiel Erster Lokal-O-Mat - Kreuzchen aus der Maschine

„Wer hat noch nie einen Wahl-O-Maten benutzt?“ Ein einziger Finger hebt sich - der von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar. Ein Lachen geht durch die Runde, der zwei Tage harter Arbeit bevorstehen: 13 junge Kieler erstellten in einem Workshop Thesen für den Lokal-O-Maten zur Kommunalwahl am 6. Mai.

Marco Nehmer 05.03.2018
Anzeige