Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel City bekommt ein Online-Schaufenster
Kiel City bekommt ein Online-Schaufenster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.09.2018
Von Jürgen Küppers
Hier war City-Managerin Janine-Christine Streu (li.) erfolgreich: Nach einer Zwischennutzung des Ladenlokals am Alten Markt konnte sie Dirk Bendler überzeugen, dort sein "Bonscherhus" zu eröffnen - diesmal sogar mit einem langfristigen Mietvetrag. Quelle: Sonja Paar
Anzeige
Kiel

Hintergrund für den Aufbau des Portals (www.kieler-innenstadt.de): In der aktuellen Umbruchphase der City mit Großbaustellen und gesperrten Straßen tun sich viele Kunden schwer mit einem Bummel durch Holstenstraße und Co. „Umso wichtiger sind jetzt digitalisierte Infos, die überall und jederzeit verfügbar sind“, erklärt Johannes Hesse, Leiter des Stadt- und Citymanagements bei Kiel-Marketing: „Schließlich sollen die Kieler ihre Innenstadt ja nicht vergessen.“

Das Kernstück der Seite ist die "Leerstandsbörse"

Mehr als sechs Monate haben die Internet-Experten benötigt, um alle Zahlen, Karten, Fotos und Visualisierungen von Holstenfleet bis Hotelneubauten „handygerecht“ aufzubereiten.

Doch das Kernstück der Homepage ist die „Leerstandsbörse“. Hier können sich Bürger, Händler oder Investoren einen Überblick über alle derzeit ungenutzten Ladenlokale verschaffen – inklusive Fotos, Adressen oder Quadratmeter-Größen.

Bei den spannendsten Daten wie verlangter Mietpreis oder Immobilieneigentümer bleibt es oft aber nur bei nichtssagenden Floskeln wie „k.A“ (keine Angaben) oder „auf Anfrage“.

Viele Vermieter verlangen immer noch bis zu 80 Euro pro Quadratmeter

City-Managerin Janine-Christine Streu hätte solche Informationen nur allzu gerne auf die neue Homepage gestellt: „Aber die Eigentümer – meist Erbengemeinschaften oder Immobilienfonds – lehnen die Veröffentlichung solcher Daten kategorisch ab.“

Stattdessen spekulierten Eigentümer auf Erzielung unverändert hohen Monatsmieten von bis zu 80 Euro pro Quadratmeter.

Daraus resultierende lange Leerstände spielten für Fonds und Eigentümergemeinschaften meist nur eine untergeordnete Rolle: „Für sie ist Kiel nur ein Standort von vielen.“

Kiel Marketing versuche zwar nach Kräften Überzeugungsarbeit für ein Umdenken zu leisten, verfüge aber nur über begrenzte Möglichkeiten. Denn die Eigentümer hätten Kiel Marketing nur fünf von insgesamt 28 leerstehenden Ladenlokalen zur Zwischennutzung freigegeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Interview zur Digitalen Woche Kiel - Ist den Leuten Datenschutz egal, Katharina Nocun?

Datenschutzaktivistin Katharina Nocun (32) hat die Anfänge der Digitalisierung als Kind erlebt und setzt sich heute kritisch mit ihr auseinander. Am Montag liest sie auf der Digitalen Woche Kiel. Vorab spricht sie im Interview mit KN-online über Facebook und darüber, was Amazon über sie weiß.

Julia Carstens 08.09.2018
Kiel "Kieler Erklärung" - Todeszonen wachsen rasanter

Das Audimax ist voll, rund 300 Menschen aus 33 Ländern sitzen dort: Sie alle sind Wissenschaftler – und Teilnehmer der „Ocean Deoxygenation Conference“, die diese Woche in Kiel stattfand. Bei der einwöchigen Konferenz ging es um die Sauerstoffminimumzonen im Ozean.

Franziska Martin 07.09.2018
Kiel Kieler Drachenboottage - 1260 Teilnehmer beim Schulcup

Brodelnde Förde, allerbeste Laune: Insgesamt 1260 Schüler aus dem ganzen Land geben am Freitag an der Hörn alles. Unter lautem Getrommel und Gejohle pflügen sich die Teams beim Schulcup der Kieler Drachenboottage durch die Kieler Förde.

Kristiane Backheuer 07.09.2018
Anzeige