Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Polizei suchte mit Spürhunden
Kiel Polizei suchte mit Spürhunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 07.06.2018
Von Niklas Wieczorek
Mit Spürhunden versuchte die Kriminalpolizei Kiel am Donnerstagmorgen Spuren in Wellingdorf zu finden. Quelle: Peter Endig/dpa (Symbol)
Anzeige
Kiel

Die Überfälle am Sonnabend und Montag sind noch nicht aufgeklärt, aber die Kriminalpolizei Kiel vermutet einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten. Aus dem Grund machten sich die Beamten am Donnerstagmorgen mit Spürhunden auf den Weg nach Kiel-Wellingdorf und untersuchten die beiden Tatorte zwischen Schreyweg und Schönberger Straße sowie die Kreuzung Wischhofstraße/Ostring.

Kein Zusammenhang mit dem Gymnasium

Damit waren die Ermittler auch in unmittelbarem Umfeld des Gymnasiums Wellingdorf in der Schönberger Straße unterwegs, was einigen Beobachtern Sorgen machte. Doch Polizeisprecher Oliver Pohl bekräftigte: "Mit dem Schulbetrieb hat dieser Einsatz nichts zu tun." Ergebnisse der Suchaktion waren am Donnerstagvormittag zunächst nicht bekannt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Fünfjähriger musste nach einem Verkehrsunfall in Kiel-Wik am Donnerstagmorgen ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, sei der Junge nach derzeitigem Erkenntnisstand am Charles-Roß-Ring zwischen parkenden Autos auf die Straße gerannt und erfasst worden. Ein Auto verletzte ihn am Bein.

Niklas Wieczorek 07.06.2018
Kiel Stadtteilfest am Freitag - Kulturnacht am Blücher steht wieder an

Bereits zum fünften Mal findet am Freitag die Kulturnacht auf dem Blücherplatz statt. Die dabei gesammelten Spenden werden dem Verein „Viva con Agua“ zugute kommen. Los geht es offiziell um 18 Uhr, das Kinderprogramm startet bereits um 16 Uhr.

Oliver Stenzel 07.06.2018

Fabian Aschenbach (30) ist bundesweit der erste Klimaschutz-Manager für ein Gewerbegebiet. Er arbeitet im Auftrag des Vereins, der den Handels- und Industriepark Wellsee vertritt. Aschenbach soll bei den dort ansässigen Unternehmen Klimaschutz-Maßnahmen vorantreiben.

Martina Drexler 07.06.2018
Anzeige