Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Hier dürfen Männer richtig schmettern
Kiel Hier dürfen Männer richtig schmettern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 12.03.2019
Von Sebastian Ernst
Die Kieler Rohrspatzen sind ein Männerchor. Singen zu können ist keine Voraussetzung, um dort mitzumachen. Quelle: Torben Jacobsen
Kiel

Im Schankraum der Schützengilde stehen weitere Chormitglieder bei Bier, Alster und Spezi zusammen. Es wird laut geredet und gelacht. Jens Nehrenberg, der Oldie des Chors, schrammelt auf seiner Gitarre die Akkorde vom Scorpions-Hit "Rock You Like A Hurricane", Initiator und Chorleiter Torben Jacobsen stöpselt schon mal sein Keyboard ein. Er ist schon lange als DJ und Musiker im Geschäft und hat die Rohrspatzen im Sommer 2018 gegründet. Vorbild waren die Hamburger Goldkehlchen, ein 70-köpfiger Männerchor, bei dem laut eigenen Angaben niemand singen kann. "Was die machen, das ist Bundesliga“, sagt Jacobsen. „Wir haben hier jetzt mal in der Kreisliga angefangen."

"Es geht nicht darum, immer den richtigen Ton zu treffen"

Zu den Proben, die an jedem zweiten und vierten Dienstag im Monat stattfinden, kommen geschätzt 20 Sänger. "Was wir hier machen, nenne ich immer gerne Männergesangsgedöns", sagt der Jacobsen. "Es geht nicht darum, immer den richtigen Ton zu treffen. Aber ich finde, wenn Männer mit Begeisterung singen, klingt das am Ende doch immer ganz gut."

Mit "Jonny W." geht es los

Das erste Lied des Abends ist "Johnny W." von Marius Müller-Westernhagen. Besinnlicher wird es mit John Lennons "Imagine". Bei John Denvers "Country Roads", packt Jens Nehrenberg die Gitarre aus und bei "Volle Granate, Renate" von Torfrock wird im Takt gestampft und sogar etwas geschunkelt. Nicht immer passt jeder Einsatz, nicht immer sitzt jeder Ton. Dafür kann man den Sängern den Spaß ansehen. Ungefähr 15 Lieder haben die Rohrspatzen im Repertoire, sagt Jacobsen. "Wir haben Klassiker von John Lennon dazwischen, aber auch Gassenhauer von Udo Jürgens", so der 43-Jährige weiter.

Mitsingen nur mit Bescheinigung

Mitsingen kann bei den Rohrspatzen jeder. "Egal wie alt, wie groß, wie viel jemand wiegt, jedermann ist herzlich willkommen", sagt Chorleiter Jacobsen. Eine Voraussetzung gibt es dann aber doch. Jeder neue Sänger muss sich von seiner Partnerin bescheinigen lassen, dass er nicht singen kann. Gerrit-Benjamin Südecum ist zum ersten Mal bei einer Probe der Rohrspatzen dabei. "Ich finde es schön, wenn man entspannt singen kann, ohne dass alles perfekt sein muss", sagt der 37-Jährige. Auch er ist über das Hamburger Vorbild auf die Rohrspatzen aufmerksam geworden. Die Bescheinigung seiner Frau hat er natürlich dabei. "Hiermit bestätige ich, dass mein Mann, Benjamin-Gerrit Südecum, auch unter der Dusche nicht singen kann", steht dort blau auf weiß. Dazu, wie es sich für ein Dokument gehört, Ort, Datum und Unterschrift.

Auch wenn es irgendwann mal einen Auftritt geben soll, sind die Proben der Kieler Rohrspatzen vor allem eins: ein Ort, wo mit Freude gesungen wird. "Andere spielen Fußball oder gehen Kegeln", sagt Jacobsen. "Wir treffen uns halt zum Singen."

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Aufgang zum Holstentörn - Rolltreppen bleiben außer Betrieb

Für die Rolltreppen am Aufgang zum Holstentörn ist kurzfristig keine Hoffnung in Sicht: Sie bleiben bis auf Weiteres stillgelegt. „Der fortgeschrittene Korrosionsprozess“ mache das notwendig, teilte die Stadt mit. Diese Analyse ist Ergebnis der angekündigten Sachverständigen-Prüfung.

12.03.2019

Seit dem Wochenende liegt ein Blickfang in der Hörn: Am Ende des Bahnhofskais hat die Motorjacht „Forever One“ festgemacht. Das 55 Meter lange Luxusschiff soll bis zum Beginn der Jachtsaison Anfang Mai in Kiel bleiben.

Frank Behling 12.03.2019

"Schande", "Trauerspiel", "Desaster". Auf KN-online und der Facebook-Seite der Kieler Nachrichten äußern User deutliche Kritik und Unverständnis über den Zustand der Rolltreppen am Holstentörn. Auch die CDU meldet sich zu Wort und fordert eine schnelle Entscheidung.

Steffen Müller 11.03.2019