Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Luxusjacht von Paul Allen in Hamburg
Kiel Luxusjacht von Paul Allen in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.11.2018
Von Frank Behling
Die Luxusjacht „Octopus“ des verstorbenen US-Milliardärs Paul Allen ist wieder in Deutschland. Das bei HDW in Kiel gebaute Schiff könnte von den Erben im Winter verkauft werden. Wert: etwa 250 Millionen Dollar. Quelle: Frank Behling
Hamburg

Aus Malaga kommend traf die Jacht am Mittwochmorgen in Hamburg bei der Werft Blohm + Voss ein. Das zur Lürssen-Gruppe gehörende Unternehmen hat die Luxusjacht vorerst für den Winter zu sich genommen. Nach dem Tod des Eigners ist offen, wie es mit der 2003 in Kiel bei HDW gebauten „Octopus“ weitergeht.

Im Werfthafen versteckt

Das Schiff wurde zunächst abseits in einem schwer einsehbaren Teil der Hamburger Werft vertäut. Möglicherweise wird die 126 Meter lange Luxusjacht im Winter in Hamburg verkauft. Der geschätzte Wert beträgt laut verschiedener Berichte inzwischen rund 250 Millionen Dollar. Das 9932 BRZ große Schiff ist eine der größten Explorer-Jachten der Welt.

Sie kann auch entlegene Gebiete im Eismeer ansteuern und ist für die weltweite Fahrt ausgelegt. Die auch als Forschungsschiff eingesetzte Jacht verfügt über zwei Hubschrauber, ein U-Boot und mehrere kleine Jachten. Paul Allen nutzte das Schiff in den vergangenen Jahren auch für Expeditionen zu versunkenen Kriegsschiffen.

Sie fand die Schiffsglocke der "Hood"

So fand er mit diesem Schiff das japanische Schlachtschiff „Musashi“, kartierte die Wracks der Teilnehmer verschiedener Schlachten im Pazifik und holte für die britische Marine die Schiffsglocke des versenkten Schlachtkreuzers „Hood“ vom Meeresboden der Dänemarkstraße bei Grönland.

Das auf den Caymen Inseln registrierte Schiff wurde mehrfach in Hamburg bei Blohm + Voss oder bei HDW in Kiel überholt. Bei der Hamburger Werft liegt zurzeit auch die Megajacht „Eclipse“ des russischen Milliardärs Roman Abramovich.

Die in Kiel gebaute Luxusjacht "Octopus" gehört zu den größten Privatjachten der Welt. Sie entstand in Zusammenarbeit der Werften Lürssen und HDW 2002/2003 im Dock 7 in Kiel.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Falsche Polizisten - Nur selbst auflegen hilft

Die Fälle werden tragischer, die Verluste größer: Die Betrugsmasche falscher Polizisten ist seit geraumer Zeit im Norden auf dem Vormarsch. Nach aufsehenerregenden Fällen in der vergangenen Woche ist es zwar kurzzeitig ruhig geworden – doch der Polizei Kiel macht ein neues Detail besondere Sorgen.

Niklas Wieczorek 30.11.2018
Kiel 750 Mitarbeiter betroffen - Friseur-Kette Klinck ist insolvent

Die Friseur Klinck GmbH mit 95 Salons und 750 Mitarbeitern ist insolvent. Das Geschäft soll vorerst weiter laufen, die Beschäftigten bleiben. Laut vorläufigem Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder arbeite ein Großteil der Friseur-Salons nach erster Einschätzung rentabel.

Anne Holbach 29.11.2018
Kiel Forschung ausgezeichnet - Wissenschaftspreis für die CAU Kiel

Ein Forschungsprojekt über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft hat den Norddeutschen Wissenschaftspreis 2018 gewonnen. Die Jury setzte die Forschung der CAU Kiel und Universität Göttingen auf den mit 125000 Euro dotierten ersten Platz. Auch der 3. Platz ging nach Kiel und Plön.

29.11.2018