Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Besucherzahlen gingen trotzdem zurück
Kiel Besucherzahlen gingen trotzdem zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.08.2018
Von Jürgen Küppers
Das Stadtmuseum Warleberger Hof weist für 2017 rückläufige Besucherzahlen aus. Gründe dafür: eine sechswöchige Museumsschließung wegen eines Wasserschadens sowie schwankende Besucherresonanz auf wechselndes Ausstellungsprogramm. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Laut Jahresbericht der Museen kamen 2017 unter dem Strich deutlich weniger Besucher (51045) einschließlich Fahrgäste des Museumsschiffs „Bussard“ als noch im Jahr davor (55407).

Hauptgrund dafür ist der Rückgang im Stadtmuseum Warleberger Hof. Kamen 2016 noch mehr als 23000 Besucher, waren es 2017 nur noch 16738. Gründe dafür: Wegen eines Wasserschadens musste der Warleberger Hof rund sechs Wochen lang geschlossen bleiben. Außerdem schwanke die Besucherfrequenz dort stark, weil das wechselnde Ausstellungsprogramm nicht gleich viel Publikum anlocke.

Schifffahrtsmuseum legte 2017 deutlich zu

Das Schifffahrtsmuseum verzeichnet hingegen einen Aufwärtstrend mit einem Plus von fast sechs Prozent: 32140 Besuchern kamen 2017 in die alte Fischhalle, fast 2000 mehr als im Jahr davor. Als Hauptgrund für diese Steigerung vermutet die Stadt „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ den Wegfall der Eintrittsgelder.

Ob und wie sich die neue Eintrittsregelung künftig auch auf den Besuch des Warleberger Hofes auswirke, lasse sich wegen seiner vorübergehenden Schließung derzeit noch nicht abschätzen.

Wie berichtet, erhöhte die Stadt im Januar 2017 zunächst den Eintrittspreis von drei auf vier Euro. Im September fiel dann der Ratsbeschluss, Eintrittsgelder abzuschaffen und die Besucher verstärkt um eine Spende zu bitten.

Stadt ist mit Langzeitbilanz ganz zufrieden

Trotz der rückläufigen Zahlen unter dem dicken Bilanzstrich ist die Stadt nicht unzufrieden mit dem Ergebnis des Jahres 2017. Insgesamt zeige die lange Reihe der Jahresstatistik seit der Neueröffnung des Schifffahrtsmuseums 2014 einen stabilen Wert von knapp über 50000 Besuchern. Damit sei die Einrichtung „gut ausgelastet“. Für eine weitere Steigerung der Besucherzahlen müssten auch die Kapazitäten von Räumen, Budget und Personal gesteigert werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Für ein sauberes Ostufer - Hundekotmobil als Pilotprojekt

In Gaarden sind Hundehaufen "ein besonderes Ärgernis“, so Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. Für Abhilfe sorgen soll das neue elektrische Hundekotmobil, das künftig seine Runden auch in anderen Ostufer-Stadtteilen drehen wird. Für Kämpfer ist Hundekot aber nur „ein Aspekt des Müllproblems“.

Petra Krause 21.08.2018

Im Kieler Stadtteil Suchsdorf hat es in der Nacht erneut in einem Keller gebrannt. Wieder hat es ein Mehrfamilienhaus im Amrumring getroffen. Die ersten Anzeichen deuten erneut auf Brandstiftung.

Frank Behling 21.08.2018
Kiel Organisatorische Gründe - Aquathlon in Holtenau abgesagt

Die Veranstalter Antje und Uwe Cizinski haben den für Sonntag geplanten Aquathlon in Holtenau abgesagt. „Am Ende war es einfach zu kurzfristig, da haben wir uns entschieden, es lieber im nächsten Jahr mit mehr Vorlaufzeit zu machen“, sagt Antje Cizinski.

Franziska Martin 21.08.2018