Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Das Fest wird abgeräumt
Kiel Das Fest wird abgeräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 29.06.2015
Von Gunda Meyer
Viel Holz und Planen hatten Mamory Satory (links) und Daniel Pöhlmann beim Abbau am Bootshafen zu schleppen. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

 Am Tag nach dem großen Volksfest bestimmten nicht mehr Zuschauermassen und Musik, sondern Werkzeuge und Baugeräusche das Geschehen.

 „Der Schlitten kommt von Opas Dachboden“, sagt Standbetreiber Hannes Traunbauer, der mit seinem Team den Stand innerhalb von eineinhalb Tagen abbaute. Der 34-Jährige ist sehr zufrieden mit der Kieler Woche: „Das Wetter war toll. Besonders gut liefen die Germknödel und Kaiserschmarrn.“

 Auf echtem dänischen Seesand sitzengeblieben sind die Männer vom Dänemark-Stand: „Normalerweise wird der Sand aus dem Kinderspielbereich von Kindergärten abgeholt, in diesem Jahr wollte aber niemand die vier Kubikmeter haben“, erklärt Lennart Hansen. Sein eingespieltes Team benötigt zwei Tage zum Abbau. „Und selbst jetzt spielt das Wetter mit. Es war eine tolle Woche“, sagt Kollege Kevin Bethnass.

 Mehr Zeit brauchen die Helfer vom Free-Funpark für den Abbau von 600 Quadratmetern Bannerfläche, Buden, Party-Zelt und der großen Sprungrampe: „Der Rest der Rampe verschwindet am Dienstag, die letzten Hütten am Mittwoch“, erklärt Simon Schumacher vom Terra-Oceanis-Verlag. Der Kieler Verlag richtete in diesem Jahr erstmals den Ocean Jump am Bootshafen aus. „Wir hatten im Vorwege viele kleinere Probleme, von der Größe des Bootshafens bis zum Anbringen der Banner.“ Diese Erfahrungen werde sich das Team für den nächsten Ocean Jump merken. Die Planungen dafür beginnen bereits in der kommenden Woche.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Feuer in der Feldstraße - Die Explosion war erst der Anfang

Wieso explodiert mitten in der Nacht ein Döner-Imbiss in der Feldstraße? Diese Frage beschäftigt seit Montag die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft. Es ist nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass bis auf eine Bewohnerin, die eine leichte Rauchgasvergiftung davontrug, niemand zu Schaden kam.

Frank Behling 29.06.2015

Es fing alles mit einem Sandkasten an. Dann kam ein Spielhaus dazu, irgendwann noch ein Holzschuppen, eine Hütte für Spielzeug, Zäune und ein großer Aussichtsturm. Familie Voigt aus Fiefbergen verbaut seit 13 Jahren Holz von der Spiellinie im eigenen Garten.

Anne Steinmetz 29.06.2015
Kiel Rettungseinsatz in Kiel - Baby kommt in Auto zur Welt

Ungewöhnlicher Einsatz für den Rettungsdienst: Am vergangenen Freitag hat ein Baby in einem Auto das Licht der Welt erblickt.

Günter Schellhase 29.06.2015