Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel So sieht das neue Kieler-Woche-Plakat aus
Kiel So sieht das neue Kieler-Woche-Plakat aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 05.09.2018
Von Jürgen Küppers
Klares Votum der Jury für diesen Entwurf (vo. li.): Andrew Goldstein, Sven Christensen, Ariane Spanier, Carsten Krage, Stadtpräsident Hans-Werner Tovar (nicht in der Jury), Prof. Lutz Kipp, Emma-Louise Döhler, Philipp Dornberger, Verena Panholzer und Hauke Petersen überzeugten klare Formen und originelle Typografie.  Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

In der Konkurrenz der insgesamt sechs Entwürfe von fünf Grafik-Designern setzte sich Daniel Wiesmann aus Berlin mit seinem eher verspielten Konzept durch: spritzende blaue Wassertropfen und eine markante Typografie in leuchtendem magenta. Die Jury lobte den Umgang mit Buchstaben: "Schon lange nicht mehr sei der Titel Kieler Woche "derart selbstbewusst als eigenständige grafische Form im Plakat ins Szene gesetzt worden".

Das illustrative Spiel mit Wassertropfen überzeugte Jury

Außerdem zeichne sich der Entwurf laut Juryurteil "durch ein komplexes, dynamisches Farbenspiel von grafisch klarer Form und avancierter Typografie aus. Besonders der ungewöhnliche, Umbruch des Titels Kieler Woche 2019 mache in seiner humorvollen Fokussierung auf die wichtigsten Bestandteile neugierig und ziehe den Betrachter in seinen Bann.

Außerdem erlaube das illustrative Spiel mit den Wassertropfen eine hohe Variationsbreite bei der Gestaltung der Souvenir-Artikel vom Kaffeebecher über Decken, Schlüsselanhänger bis zu Krawatten.

Auch "normale" Kielerin durfte mit entscheiden

Laut Fachjuror Andrew Goldstein fiel die Entscheidung nach drei Auswahlrunden am Schluss mit großer Mehrheit. Zum ersten Mal mit entscheiden durfte auch eine "normale" Kielerin: Emma-Louisa Döhler, die sich auch im Jungen Rat engagiert.

Ebenfalls neu in diesem Jahr: Von Freitag, 7. bis Sonntag, 9. September sind alle eingereichten Entwürfe zur Kieler Woche 2019 in einer öffentlichen Ausstellung in der "Seeburg" (Düsternbrooker Weg 2) zu sehen. Öffnungszeit: 11 bis 19 Uhr.

Diese Entwürfe wurden 2019 eingereicht. 
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Anwohner hat in der Nacht zu Mittwoch einen Fahrraddieb in Kiel-Ellerbek auf frischer Tat beobachtet und einen Streifenwagen auf seine Fährte gesetzt, wie die Polizei bestätigte. Der 32-Jährige wurde anschließend nach einem Sturz ins Gleisbett vorläufig festgenommen.

Niklas Wieczorek 05.09.2018

Zwei Anwohnerinnen der Waitzstraße in Kiel trafen am Dienstagabend einen unbekannten Mann im Treppenhaus, bemerkten aufgebrochene Keller – und nahmen die Verfolgung auf: Eine holte den 50-Jährigen wenige Ecken weiter ein. Die hinzugerufene Polizei nahm ihn schließlich vorläufig fest.

Niklas Wieczorek 05.09.2018

Fast 80 Seeleute und Einsatzkräfte trainieren am Mittwoch in der Strander Bucht das Vorgehen bei einem Seenotfall. Dafür sind die Mehrzweckschiffe „Scharhörn“ und „Arkona“ der Schifffahrtsverwaltung mit dem Rettungskreuzer „Berlin“ und dem Tochterboot „Steppke“ vor Schilksee im Einsatz.

05.09.2018
Anzeige