Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Entenmutter zieht Küken in Baugrube auf
Kiel Entenmutter zieht Küken in Baugrube auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 26.06.2018
Von Tilmann Post
Eine Entenmutter hat sich die Baugrube für den Kleinen Kiel-Kanal ausgesucht, um ihre vier Küken aufzuziehen. Quelle: Tilmann Post
Anzeige
Kiel

Die fünf Tiere scheinen sich weder am Lärm noch an den großen Baumaschinen in der Grube zu stören. Sie watscheln von einer Pfütze zur nächsten und suchen sich einen anderen Platz, wenn Bagger oder Bauarbeiter in ihre Nähe kommen. Die Enten befinden sich offenbar bereits seit einer Woche dort.

"Sie müssen möglichst weit weg in die Natur"

Damit sie keinen Schaden nehmen, will die Feuerwehr sie nun an einen sicheren Platz bringen. Doch das sei gar nicht so einfach, hieß es am Dienstagmorgen vor Ort. "Sie müssen möglichst weit weg in die Natur", sagte Michael Krohn, Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Kiel. Sonst würde die Entenmutter mit ihrem Nachwuchs wohl schnell wieder ihren angestammten Platz aufsuchen - und dabei möglicherweise gefährliche Straßen überqueren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kieler Nachwuchskicker analysieren für KN-online die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Jonne Jacobs (8) von der F-Jugend des SV Hammer ist nach dem 2:1-Sieg gegen Schweden optimistisch.

Niklas Wieczorek 26.06.2018
Kiel „Wohnpark Uhlenrader Eck“ - In Kiel-Hassee soll Großes entstehen

59 barrierearme Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen, Tiefgarage, Aufzüge in jedem Haus: Große Pläne hat die Woge Wohnungs-Genossenschaft Kiel eG mit ihren Mehrfamilienhäusern Ecke Neuenrade und Uhlenkrog im Kieler Stadtteil Hassee.

Jennifer Ruske 26.06.2018

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass die Jamaika-Koalition einen neuen Studiengang Bauingenieurswesen in ihren Vertrag schrieb. Inzwischen ist der Studiengang nicht nur konzipiert und anerkannt, der im kommenden September startende erste Durchgang wird auch voll ausgelastet sein.

Martin Geist 26.06.2018
Anzeige