Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Familie Lauenburger zu Gast in Kiel
Kiel Familie Lauenburger zu Gast in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 10.04.2018
Von Kristiane Backheuer
Heinz-Hubert Lauenburger, den alle nur Kalle nennen, mit einer Puppe aus dem Jahr 1829. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel-Wik

Von so einem Mann kann jede Frau eigentlich nur träumen: Heinz-Hubert Lauenburger, den alle nur Kalle nennen, kann alles. Der 40-Jährige näht Blümchengardinen für den Wohnwagen und filigrane Kostüme für Puppen. Er repariert riesige Motoren, erschafft aus Holz neue Welten und kann mit seiner Stimme verzaubern. Kalle Lauenburger ist Puppenspieler in der siebten Generation.

Mit dem „Kleinen Raben Socke“ im Gepäck und einem imposanten Fuhrpark voller blinkender Lichter und bunter Kulissen macht er gerade in Kiel-Wik Station. Sein Wohnwagen ist dabei alles in einem: Werkstatt, Nähatelier, Heimat.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer wird vorbereitet

„2019 werden wir das Stück Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von Michael Ende aufführen“, sagt Heinz Lauenburger (62), der mit seiner roten Galauniform den Wohnwagen seines Sohnes entert. „Schon im letzten Jahr haben wir uns die Aufführungsrechte geholt“, erzählt er. „Da wussten wir aber noch nicht, dass jetzt gerade eine Kinoversion anläuft. Das spielt uns jetzt wunderbar in die Hände.“

Die ausdrucksstarken Holzköpfe für das geplante neue Stück wurden übrigens von der Berliner Künstlerin Marrit Kreuzinger gefertigt. „Das hätten wir aus Zeitgründen nicht selbst machen können“, sagt Kalle Lauenburger. 14 menschliche Figuren und vier Drachen werden benötigt. Eine Heidenarbeit. „Früher aber“, ergänzt sein Vater, „haben wir alles selbst gemacht.“ Ja früher, sinniert er. „Da hatten wir in Kiel fünf, sechs, sieben Stationen im Stadtgebiet.“

Die Wik ist ihr Zuhause auf Zeit

Heute würde sich das nicht mehr lohnen. Da ist die Wik ihr Zuhause auf Zeit geworden. „Fast jede Premiere starten wir hier in der Landeshauptstadt. Wir haben eine starke Verbindung zur Stadt.“ Auch zu Famila. Denn die Festwiese an der Prinz-Heinrich-Straße dürfen sie seit 38 Jahren kostenlos nutzen. Genauso wie andere Famila-Standorte in Schleswig-Holstein.

Das Stück „Der kleine Rabe Socke“ ist noch bis einschließlich Sonntag, 15. April, täglich auf der Festwiese bei Famila in der Wik zu sehen. Die Vorstellung beginnt immer um 16.30 Uhr. Am Sonntag gibt es eine Zusatzaufführung um 11 Uhr.

Zur Galerie
Das Puppentheater Lauenburger macht zurzeit Station in Kiel.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Das Normalste der Welt? - Beim Stillen in die Ecke gedrängt

Claudia Lass steht im Sophienhof, mit einer Hand am Kinderwagen. Die fünf Monate alte Thea schläft, Mutter Claudia schaukelt sie bedächtig. Doch in der 35-Jährigen brodelt es. Sie erzählt, wie sie vor Kurzem beim Stillen ihrer Tochter an Ort und Stelle behindert wurde.

Marco Nehmer 12.04.2018
Kiel Wohnungsübernahme in Kiel - 1013 Wohnungen von BCP gehören nun Adler

1013 Wohnungen in Kiel haben einen neuen Eigentümer: Die Wohnungen, die bisher der niederländischen Brack Capital Properties BCP gehörten, sind am 1. April 2018 von dem Konzern Adler Real Estate übernommen wurden. Der erneute Wechsel sorgt für Unruhe bei den Mietern.

Heike Stüben 10.04.2018
Kiel Fußball-Verbandsliga Ost - Wiker SV überrascht gegen Titelanwärter

Im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Ost könnte es noch einmal eng werden. Verantwortlich dafür ist der Wiker SV, der als Tabellen-14. am vergangenen Spieltag mit dem 2:0 gegen Titelanwärter Eutin 08 II für einen Paukenschlag sorgte.

09.04.2018
Anzeige