Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Schwimmdock droht zu sinken
Kiel Schwimmdock droht zu sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 10.08.2018
Von Frank Behling
Das Schwimmdock droht zu sinken. Quelle: Frank Behling
Kiel

Erst am Nachmittag war den Einsatzkräften mit der Hilfe mehrerer Pumpen gelungen, das Dock wieder in eine stabile Lage zu bringen. Rund  50 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren dafür vor Ort. Der Notfallschlepper "Bülk" und der Seenotrettungskreuzer "Berlin" gingen ebenfalls in Bereitschaft, um mit ihren Pumpen helfen zu können.

Zeitweise wurden von der Feuerwehr bis zu 6000 Liter Wasser pro Minute aus dem Dock gepumpt. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Suchsdorf und Gaarden vor Ort, da sie über leistungsstarke Pumpen für Schiffe verfügten. "Wir halten das Dock jetzt über das Wochenende mit unseren Pumpen schwimmfähig", sagte Ulrich Hackenberg vom Direktionsdienst der Feuerwehr am Nachmittag.

Ein Abdichten der Löcher ist aufgrund der Zustands nicht möglich. Das über 70 Jahre alte Dock ist äußerst marode. Wer für das Dock zuständig ist, ist derzeit unklar. 

Bis zur Insolvenz der Werft 2008 wurde es auch regelmäßig genutzt. „Nachdem die Lindenau Werft Insolvenz meldete, ging das Dock 1 in die Insolvenzmasse über und wurde, nachdem sich kein Abnehmer dafür fand, von dem damaligen Insolvenzverwalter hinterlassen. Seither ist es herrenlos“, sagt ein Sprecher der Werftgruppe German Naval Yards, zu der die Friedrichsorter Werft gehört.

Wie es mit dem Dock weitergeht, ist noch unklar. Nach dem Lenzen wurden mehrere undichte Stellen an den stark korrodierten Tanks des Docks erkannt. Eine Lösung soll in Absprache der beteiligen Behörden des Landes und des Bundes am Montag gefunden werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch am Tag nach der großen Suchaktion am Strand von Kiel-Schilksee gibt es keine Spur von dem vermissten Schwimmer. Wie die Polizei mitteilte, halten die Kräfte weiter nach dem Mann Ausschau. Sie suchen aber auch weitere Zeugen.

Niklas Wieczorek 10.08.2018

Am Königsweg in Kiel musste am Freitagvormittag kurzfristig die Straße abgesperrt werden – die Feuerwehr Kiel kontrollierte einen Feuermelder in einem Gebäude-Obergeschoss. Und sie rückte gleich mit einer Drehleiter an, weil im Obergeschoss Brandgeruch wahrgenommen wurde.

Niklas Wieczorek 10.08.2018

Ein abgetriebener Schwimmer hat am Donnerstag eine Suchaktion vor Schilksee ausgelöst. Die Rettungsmannschaften suchten im Bereich von zwei Wellenbrechern südlich des Olympiahafens nach dem Mann. Wegen des aufziehenden Unwetters wurde die Suche abgebrochen. Die Suche wird am Freitag fortgesetzt.

Frank Behling 10.08.2018