Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Bombe in der Förde wurde gesprengt
Kiel Bombe in der Förde wurde gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 24.07.2018
Von Niklas Wieczorek
Ein Taucher ging ins Wasser, um die Sprengsätze zu legen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Die weniger als 100 Kilogramm schwere Bombe lag in ungefähr 17 Metern Tiefe auf dem Fördegrund und gehörte zu den eher kleineren Sprengsätzen. Geborgen oder entschärft werden konnte dieser Blindgänger nicht. Sie musste kontrolliert gesprengt werden.

Die Sprengung der Bombe zum Nachlesen:

  • +++ Das wichtigste zusammengefasst im Video +++
  • 24.07.18 06:09
    +++ Vielen Dank für‘s Lesen +++

    Wir beenden den Live-Blog an dieser Stelle, bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen sonnigen Dienstag.
  • 24.07.18 05:58
    +++ Abschlussstatement der Polizei +++

    Nach dem Einsatz zog Oliver Pohl, Sprecher der Polizei Kiel, ein Fazit. Alles sei nach Plan abgelaufen.
  • 24.07.18 05:46
    +++ Fahrwasser ist wieder frei +++

    Nach der erfolgreichen Zündung der Vernichtungsladungen wurde das Fahrwasser wieder für die Schifffahrt freigegeben. Die Experten des Kampfmittelräumdienstes und der Wasserschutzpolizei treffen sich zur Nachbesprechung auf der „Schall“.
  • 24.07.18 05:30
    +++ Wasserschutzpolizei zieht sich zurück *++

    Auch die Einsatzboote machen das Sperrgebiet eines nach dem anderen wieder frei.
  • 24.07.18 05:26
    +++ Kaum zu erkennen +++

    Links im Bild neben dem Fähranleger ist die Sprengung zu sehen. Das Bild war schlicht „unspektakulär“, wie Stefan Order aus Holtenau bewertete. Jetzt heißt es für ihn ab an die Arbeit – das Wasser ist auch wieder freigegeben.
  • 24.07.18 05:23
    +++ Strand ist wieder frei +++

    Ab zurück ins Wasser. Der Knall war nur leicht im Boden spürbar. Eine große Wasserfontäne blieb aus. Ob die Ladungen die Wasserbombe zerstört haben, muss jetzt überprüft werden.
  • 24.07.18 05:21
    +++ Bombe ist gesprengt +++

    Das war es: Ganz schnell fuhren „Barbara“ und „Schall“ aus der Gefahrenzone. Dann wurde gezündet und alle Gefahr ist vorüber.
  • 24.07.18 05:08
    +++ Sprengladungen ausgelegt +++

    Die Taucher des Kampfmittelräumdienstes sind mit ihrer Arbeit fertig. Das Arbeitsboot „Barbara“ fährt jetzt aus der Gefahrenzone.
  • 24.07.18 05:04
    +++ Schaulustige an der Förde +++

    Am Leuchtturm Friedrichsort ist der letzte Frühbader aus der Förde rausgegangen. Ein wunderbarer Sommermorgen. Das Ereignis zieht immer mehr Zuschauer ans Wasser.
  • 24.07.18 04:56
    +++ Deich und Wege gesperrt +++

    Einige Beobachter versammeln sich jetzt am Strandweg auf Höhe des Anlegers. Laut Oliver Pohl von der Polizei wurden um die Förde bisher einige Fahrradfahrer angehalten, die nicht weiterfahren durften. Von Problemen ist nichts bekannt. Man rechnet jeden Moment mit der Sprengung.
  • 24.07.18 04:55
    +++ Auslegen der Sprengladung +++

    Die Taucher vom Kampfmittelräumdienst haben von ihrem Arbeitsboot „Barbara“ aus mit dem Auslegen der Sprengladungen begonnen. Die Wasserschutzpolizei sichert den näheren Bereich mit dem Streifenboot „Staberhuk“ und einem Schlauchboot ab. (Foto: Ulf Dahl)
  • 24.07.18 04:43
    +++ Respekt für die Kampfmittelräumer +++

    Auch Meik Bales aus Altenholz ist am Morgen an den Strand gekommen: Er hat Urlaub und aus Interesse für den Einsatz stand er auch gerne früh auf.
    „Was das für ein Berufsbild ist“, sagt er anerkennend über die Kampfmittelräumer. Es sei erschreckend, dass nach so vielen Jahren noch Bombe in der Förde gefunden werden. Zumal in der Fahrrinne.
  • 24.07.18 04:37
    +++ Förde ist gesperrt +++

    Die Förde ist von der Verkehrszentrale Travemünde gesperrt worden. Ein einlaufender Frachter hat am Leuchtturm Kiel gestoppt. Das Mehrzweckschiff „Scharhörn“ ist im Fahrwasser in Position gegangen. (Foto: Ulf Dahl)

  • 24.07.18 04:28
    +++ Kontrolle ist besser +++

    Auch ein Motorboot der Rettungsschwinmer zog noch schnell am Strand entlang, bevor alles dicht gemacht wurde.
Tickaroo Liveblog Software

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Exhibitionismus-Verdacht - 19-Jähriger am Hörn-Campus verhaftet

Die Polizei Kiel hat in der Nacht zu Montag einen 19-Jährigen auf dem Gelände des Hörn-Campus festgenommen. Ein Pärchen hatte die Beamten zuvor gerufen, weil sich der 19-Jährige vor ihnen entblößt haben soll.

Niklas Wieczorek 23.07.2018
Kiel In der Förde-Fahrrinne - Bombe wird am Dienstagmorgen gesprengt

In aller Frühe wollen die Einsatzkräfte am Dienstagmorgen eine Wasserbombe in der Fahrrinne der Kieler Förde beseitigen. Der deutsche Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegt zwischen dem Falckensteiner Strand und Laboe und soll kontrolliert gesprengt werden. Die Förde wird dafür gesperrt.

Niklas Wieczorek 24.07.2018

Ein echtes Highlight erwartet den Kieler Frauenfußball am 29. Juli. In einem Freundschaftsspiel empfangen die Holstein Women den Deutschen Double-Sieger VfL Wolfsburg. Zu Stande kam die Begegnung im Rahmen der Diskussion um die Ausgliederung der Frauenfußballsparte der KSV Holstein.

23.07.2018