Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Luxusjacht wartet auf den Frühling
Kiel Luxusjacht wartet auf den Frühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 12.03.2019
Von Frank Behling
Die Luxusjacht "Forever One" am Bahnhofskai an der Hörn. Quelle: Frank Behling
Kiel

Das Kieler Hafenamt bestätigt auf Anfrage, dass der Liegeplatz mehrere Wochen gebucht wurde. Die 2014 für rund 35 Millionen Euro bei der italienischen Werft Isa Yachts in Ancona gebaute Luxusjacht hat seit September eine Überholung bei der Peterswerft in Wewelsfleth durchlaufen.

Ärger mit ungebetenen Gästen

Da die Werft jetzt frühzeitig fertig wurde, suchte der Eigner für sein Schiff einen Liegeplatz bis zur Sommersaison. Die Hamburger Agentur Lunanautica buchte in Kiel einen Liegeplatz am Bahnhofskai, einer repräsentativen Adresse.

Leider war die Entscheidung für Kiel nicht ohne negative Begleiterscheinungen. Bereits in den ersten beiden Tagen musste sich die Crew der Jacht mit ungebetenen und zum Teil stark alkoholisierten Besuchern herumärgern.

„Wir suchen jetzt nach Alternativen“, ist aus dem Umfeld der Jacht zu hören. Vandalismus ist rund um die Hörn immer wieder ein Problem. „Wir haben deshalb Zäune und Kameraüberwachung installiert“, sagt Ansgar Stalder, Betriebsleiter der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel. Mehrfach waren auch die Schlepper und Fähren nachts geentert und beschädigt worden.

Eigner stammt aus Mexiko

Auch die Schiffe im Germania-Becken wurden wiederholt Ziel von Übergriffen. Die Polizei sicherte stärkere Präsenz zu. Die Crew der „Forever One“ hat jetzt eine Wache aufgestellt. Außerdem prüft der Eigner auch Alternativen zu Kiel.

Offen drüber reden will die Agentur aber nicht. „Wir geben zu unseren Kunden grundsätzlich keine Auskünfte“, so eine Mitarbeiterin der Agentur. Kunde ist der Eigner der Jacht. Dabei handelt es sich laut Quellen aus dem Internet um den Milliardär Bruce Grossman, einem der reichsten Unternehmer Mexikos.

Er ist an der Firma Arca Continental beteiligt, dem weltweit drittgrößten Abfüller für Coca-Cola. Optisch ist die Verbindung zu Coca Cola auch im roten Anstrich des Schiffes zu finden.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Schande", "Trauerspiel", "Desaster". Auf KN-online und der Facebook-Seite der Kieler Nachrichten äußern User deutliche Kritik und Unverständnis über den Zustand der Rolltreppen am Holstentörn. Auch die CDU meldet sich zu Wort und fordert eine schnelle Entscheidung.

Steffen Müller 11.03.2019
Kiel Tod auf der "Gorch Fock" - Jenny Böken: Ermittlungen gehen weiter

Die Staatsanwaltschaft Kiel darf im Fall Jenny Böken weiter ermitteln. Die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig verwarf einen Antrag, wegen Voreingenommenheit eine andere Staatsanwaltschaft mit dem Fall der ums Leben gekommenen „Gorch Fock“-Kadettin zu befassen.

11.03.2019
Kiel Fußball - Verbandsliga - SVE Comet Kiel lässt Punkte liegen

Spitzenreiter SVE Comet Kiel ließ offenbar die Zügel zu früh schleifen. Nach einer 2:0-Führung ließ man gegen den TSV Stein beim finalen 2:2 leichtfertig zwei Zähler im Titelkampf liegen. „Uns fehlte auch ein wenig das Glück“, meinte SVE-Trainer Mark Hungerecker nach Spiel.

11.03.2019