Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Züge in Kiel mussten Nothalt einlegen
Kiel Züge in Kiel mussten Nothalt einlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 22.02.2018
Bundespolizisten konnten den Mann kurze Zeit später in Kiel stellen. Quelle: Guido Kirchner
Kiel

Zeugen hatten die Bundespolizei telefonisch darüber informiert, dass ein Mann kurz vor dem Hauptbahnhof mehrere Gleise zu Fuß überqueren würde. Sämtliche Züge erhielten sofort in Rücksprache mit der Notfallleitstelle der Bahn einen Nothalt, insgesamt entstand eine Verspätung von 27 Minuten.

Eine Streife der Bundespolizei nahm den Mann, der sich gerade auf Höhe Provinzial Parkplatz mit einem Fahrrad entfernen wollte, in Empfang. In den Diensträumen wurde der 54-jährige mit dem Sachverhalt konfrontiert und angezeigt. Der Mann konnte "die Umstände" überhaupt nicht verstehen, gab an, sich auszukennen und in den Gleisen Flaschen gesammelt zu haben. Er wurde durch die Bundespolizisten eingehend belehrt und konnte die Diensträume nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Zusammenstoß am Dienstagabend zwischen einem Taxi und einem Linienbus hat die Polizei die Bergstraße in Kiel für etwa eine Stunde gesperrt. Der Busfahrer und ein weiblicher Fahrgast kamen leicht verletzt in Krankenhäuser.

22.02.2018

Der Prozess um das tödliche Beziehungsdrama eines getrennt lebenden Ehepaars in Kiel-Dietrichsdorf verzögert sich. Seit Anfang November verhandelt die Schwurgerichtskammer gegen den Mann, der im März 2017 seine Frau morgens auf dem Weg zum Kindergarten mit einem Messer attackierte.

Thomas Geyer 11.03.2018

Das Streitgespräch zwischen Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) und Stadtbaurätin Doris Grondke (parteilos) über den Denkmalschutz für die umstrittenen Pavillons auf dem Alten Markt in Kiel schlägt im Rathaus hohe Wellen. Die CDU-Fraktion fordert die Verwaltung auf, mit einer Stimme zu sprechen.

Martina Drexler 11.03.2018