Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Opfer wurde bei Vernehmung aggressiv
Kiel Opfer wurde bei Vernehmung aggressiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 29.10.2018
Eigentlich sollte die Polizei gegen einen flüchtigen Täter ermitteln, doch dann leistete das Opfer heftigen Widerstand. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Kiel

Die Polizeibeamten waren kurz vor Mitternacht in die Bergstraße gerufen worden, da dort ein 21-Jähriger nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem unbekannten und flüchtigen Täter Hilfe brauchte.

Bei der Befragung wurde er aggressiv

Während der Rettungsdienst den Mann versorgte und die Beamten ihn zum Sachverhalt befragen wollten, fing er an diese zu beleidigen, um sich zu treten und die Beamten und den Arzt zu bespucken.

Mann wurde ins Krankenhaus gebracht

Verletzt wurde niemand. Er kam anschließend zur Behandlung seines durch die vorherige Körperverletzung entstandenen Kieferbruchs in ein Krankenhaus. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands wurde eingeleitet.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Wellingdorf wurde am Donnerstagabend einer 82-Jährigen die Handtasche gestohlen. Die Bestohlene wurde dabei verletzt. Sie stürzte und zog sich eine Schädelprellung zu. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

29.10.2018
Kiel Wildtierstation eröffnet - Hier werden Spatz und Igel aufgepäppelt

Immer mehr Wildtiere werden aus ihrem natürlichen Lebensraum verdrängt oder verletzen sich an Dingen aus Menschenhand. Die rund 500000 Euro teure Wildtierstation des Kieler Tierschutzvereins soll ihnen künftig besser helfen. Am Sonntag wurde sie offiziell eröffnet.

Karina Dreyer 29.10.2018

Nach dem Holsten-Fleet wird eine weitere prominente Baustelle in Kiel teurer als geplant: Statt geschätzt neun Millionen Euro Investitionen kalkuliert die Stadt jetzt mit 10,6 Millionen Euro, um die Ufereinfassung im Abschnitt Berthold-Beitz-Ufer zu sanieren.

Martina Drexler 29.10.2018