Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Ministerium will stärker kontrollieren
Kiel Ministerium will stärker kontrollieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 10.10.2018
"Die Arbeits- und Wohnbedingungen aller Beschäftigten sind so zu gestalten, dass die Anforderungen an Sicherheit und gesundes Arbeiten eingehalten werden", sagte Minister Heiner Garg (FDP). Quelle: Frank Peter (Archiv)
Kiel

Die Beschäftigten leben häufig in Gruppenunterkünften oder in Wohnungen, die ihr Arbeitgeber für sie organisiert. Zuletzt habe es zur Unterbringungs- und Beschäftigungssituation Beschwerden gegeben, hieß es.

"Die Arbeits- und Wohnbedingungen aller Beschäftigten sind so zu gestalten, dass die Anforderungen an Sicherheit und gesundes Arbeiten eingehalten werden", sagte Minister Heiner Garg (FDP). "Grundsätzlich sind bei allen Räumen und Gebäuden neben den Hygienestandards in erster Linie die Anforderungen an gesunde Wohnverhältnisse im Sinne des Baurechts zu berücksichtigen."

Standards werden nicht umgesetzt

Ein 2014 beschlossener und auf Freiwilligkeit basierender Verhaltenskodex der Fleischwirtschaft - eine Selbstverpflichtung zur Einhaltung von sozialen Standards - werde besonders bei der Unterbringung nicht von allen Betrieben gleichermaßen umgesetzt, hieß es. Das Ministerium hat die Betriebe jetzt angeschrieben und auf ihre Pflichten hingewiesen. Außerdem werden die Arbeitnehmer, die meist kein Deutsch sprechen, über ihre Rechte informiert. Dazu gibt es Flyer auch auf Rumänisch und Polnisch.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Venenkatheter „Cevec" - Award für Muthesius-Absolvent

Das monatelange Tüfteln hat sich gelohnt: Gabriel Müller (29), Absolvent der Kieler Muthesius-Kunsthochschule, hat für den von ihm entwickelten Venenkatheter „Cevec“ den James Dyson Award auf nationaler Ebene gewonnen.

Kristiane Backheuer 10.10.2018

Jonas Fischer begleitete eine Expedition von Archäologen der Christian-Albrechts-Universität nach Moldawien. Die Bilder und Texte des Studenten der Muthesisus Kunsthochschule vermitteln einen Eindruck vom Arbeitsalltag der Forscher. Seine Motive erscheinen als grafischer Roman.

10.10.2018

Die Ankündigung der Krieger-Gruppe, Höffner statt Möbel Kraft anzusiedeln, schlägt weiter hohe Wellen. Der Gesellschafter beider Möbelhäuser, Kurt Krieger (70), versichert, am bisherigen Konzept festzuhalten. Mit dem Bau werde man jedoch nicht vor 2020 beginnen.

Martina Drexler 10.10.2018