Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Persönliches im Papenkamp
Kiel Persönliches im Papenkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 28.04.2018
Von Niklas Wieczorek
Frühstück bei KN-Leserin Brigitte Harkou: Kieler-Nachrichten-Redakteur Niklas Wieczorek brachte einen Korb mit Brötchen, Tassen, Sprottenwasser und Sprottenhonig – am Tisch freuen sich KN-Zustellerin Katrin Hennicke (li.) und Harkous Nachbarin Anke Hoffmann. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Für die 47-jährige Hennicke ist dieses Frühstück schon Zeichen des Feierabends: Um 0.30 Uhr klingelt ihr Wecker – nein, es klingeln drei Wecker. "Aber ich habe noch nie verschlafen", sagt sie ein wenig stolz. Diszipliniert aufstehen, um 3 Uhr an der Ringstraße mehr als 100 Ausgaben der Tageszeitung in Empfang nehmen und dann ab durch die Straßen: Ringstraße, Herzog-Friedrich-Straße, Adelheidstraße, Schaßstraße, Harmsstraße, Königsweg, Von-der-Tann-Straße und der Papenkamp – wohnen Sie hier, ist die Chance groß, dass Hennicke auch Ihre Kieler Nachrichten morgens in den Briefkasten oder vor die Wohnungstür schiebt. Bis 5 Uhr ist sie durch mit der Runde.

Eine prachtvolle Frühstückstafel

Brigitte Harkou (68) und Anke Hoffmann (74) erwarten sie um 9 Uhr. Harkou hat einen prachtvollen Frühstückstisch zu Hause im Papenkamp gedeckt, Brötchen und Kaffeebecher kommen im KN-Korb: "Die Zusteller bleiben immer so im Verborgenen", erklärt Harkou, warum sie sich für das gemeinsame Frühstück beworben hatte, "dabei wirkt sie gleich so freundlich und sehr offen."

Hoffmann freut sich über Hennickes Service und fühlt sich der Stadt auch dank der Zeitung verbunden. Oft geht sie ins Kino und wünscht sich daher noch ausführlichere Film-Vorschauen in den KN. "Aber der Kulturteil gefällt mir eigentlich sehr gut", sagt Harkou – das passt, tritt die ehemalige Grundschullehrerin doch selbst als Märchenerzählerin auf. Daher würde sie es auch gerne sehen, wenn eigene Auftritte und generell kleinere Veranstaltungen noch häufiger auftauchten – Anregungen mitgenommen. 

Einig sind sich aber beim Frühstück beide, und auch der KN-Redakteur: "Manchmal bin ich um 6 Uhr wach und freue mich dann, wenn die KN schon da ist", sagt Brigitte Harkou – "und dann lese ich sie zum Frühstück und fühle mich immer gut informiert", ergänzt Anke Hoffmann. Die Anerkennung dafür gebührt auch Katrin Hennicke.

Zustellerin Katrin Hennicke traf KN-Leserin Brigitte Harkou zum ersten Mal beim gemeinsamen Frühstück – Redakteur Niklas Wieczorek war dabei.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diese Gelegenheit wollten sich 400 Interessierte nicht entgehen lassen: Zum ersten Mal hatte die Stadt Schwimm- und Saunafreunde zu einem Rundgang über die Baustelle des neuen Hörnbades geladen. Doch wann es endlich fertig wird, ist weiter unklar.

Jürgen Küppers 28.04.2018
Kiel Kreuzfahrt - Wenn DJ Rob auflegt

Die Reederei Tui Cruises wird auch in den kommenden Jahren Kiel als Heimathafen für den Sommer nutzen. Bei der Deutschland-Premiere der neuen "Mein Schiff 1" wurde Kiel angelaufen.

Frank Behling 27.04.2018

In einer feierlichen Zeremonie auf Schloss Bellevue mit der Schirmherrin der Special Olympics, Elke Büdenbender, Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, wurde am Freitag die Fackel mit dem Feuer der Nationalen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung auf den Weg nach Kiel gebracht.

27.04.2018
Anzeige