Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Uni-Hochhaus leuchtet wieder
Kiel Uni-Hochhaus leuchtet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 06.03.2018
Von Christin Jahns
180 Informatikstudenten zeigen zum Abschluss des Semesters erneut Computerspieleklassiker auf einem gigantischen LED-Bildschirm. Quelle: Raissa Maas, Uni Kiel

Das Projekt „Lighthouse – Wir leuchten, wenn man uns lässt“ wurde ursprünglich im Jahr 2015 zum 350-jährigen Bestehen der Christian-Albrechts-Universität entwickelt. Dafür wurden in allen 392 Fenstern des Uni-Hochhauses 66 Zentimeter lange Aluminiumleisten mit jeweils 144 LEDs installiert, die den „Blauen Christian“ in einen gigantischen Bildschirm verwandelten, der nun auch für die Lehre der Informatik verwendet wird.

„Die LEDs waren bereits da und bieten eine gute Möglichkeit, um Softwaretechniken anzuwenden und mit den gelernten Bausteinen zu experimentieren“, erläutert Doktorand Christoph Daniel Schulz, der die Übungen im Rahmen der Projektphase betreut. Die Teilnahme am Programmierkursus ist für die Erstsemester Pflicht.

Spieleklassiker besonders geeignet

Die Entscheidung für das Spiel „Breakout“, bei dem ein Ball mittels eines Schlägers am unteren Bildschirmrand dazu gebracht wird, bunte Klötze am oberen Bildschirmrand zu treffen, fiel dabei aus rein praktischen Gründen: „Spieleklassiker sind grafisch häufig relativ einfach und eignen sich deshalb besonders gut zur Darstellung auf dem Hochhaus“, erklärt Christoph Daniel Schulz. „Viele Studenten arbeiten schon seit Tagen bis spät am Abend an der Fertigstellung ihrer Version, obwohl die Präsentation am Hochhaus sogar freiwillig ist. Wir hoffen, dass wir möglichst viele von ihnen zeigen können.“

Wie die geschriebenen Software-Versionen der Studenten tatsächlich auf der Hochhausfassade mit ihrer 43-Meter-Bildschirmdiagonale aussehen, können Erstsemester und Besucher noch heute Abend ab 20 Uhr live vor dem höchsten Gebäude des Campus an der Olshausenstraße mit verfolgen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Zurück ins Mittelalter - In Schnoory Taverne lebt die Epoche

Met ist ihr Metier – über 30 Sorten des Honigweines bieten Björn und Conny Schnoor zum Kosten und Kaufen in ihrem Shop mit Schänke an. Doch wer Schnoorys Taverne, betritt, hat meist nicht nur Lust auf den Trank der Götter, sondern auch auf eine Zeitreise: zurück ins Mittelalter.

Petra Krause 05.03.2018

Zu einem versuchten Raub ist es am Freitagabend im Kieler Stadtteil Gaarden gekommen. Nur der Gegenwehr des 28-jährigen Geschädigten ist es laut Polizei zu verdanken, dass der Räuber ohne Beute die Flucht antrat. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

05.03.2018
Kiel Kiel: Mann wurde vermisst - 79-Jähriger irrte im Hauptbahnhof herum

Bundespolizisten haben am Freitag im Kieler Hauptbahnhof einem Senior geholfen, der einen verwirrten Eindruck machte.

05.03.2018
Anzeige