Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Weihnachtsmarkt der Superlative
Kiel Weihnachtsmarkt der Superlative
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 06.12.2015
Von Thomas Lange
Die Junge Camerata gestaltet neben anderen Gruppen das Musikprogramm auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Kieler Pauluskirche. Quelle: Dirk Schneider
Kiel

Er ist der größte Benefiz-Weihnachtsmarkt im Land: Rund um die Pauluskirche richten alle Kieler Serviceclubs und Serviceinstitutionen diesen Weihnachtsmarkt aus. Den finanziellen Erlös spenden die Einrichtungen in diesem Jahr dem Projekt „Deutschstunde – Deutschkursus für junge Flüchtlinge“. Im vergangenen Jahr sind bei dieser Benefiz-Veranstaltung 21000 Euro zusammengetragen worden. Der Markt beginnt um 11 Uhr mit dem Familiengottesdienst in der Kirche, von 12 bis 18 Uhr können sich die Besucher an den Ständen rund um die Kirche weihnachtlich verführen lassen. Um 14, 15 und 16 Uhr lädt eine Märchenerzählerin zum Zuhören ein. In der Kirche gibt es den ganzen Tag ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik. Die Kieler Service-Clubs richten diesen Weihnachtsmarkt bereits zum 14. Mal aus.

6. Dezember, 12-18 Uhr: rund um Pauluskirche, Niemannsweg 16, Kiel. Eintritt frei. Kostenfreies Parken im Parkhaus der Kinderklinik, Schwanenweg.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer außergewöhnlichen Ausstellung startet der Warleberger Hof in die Weihnachtszeit. Am Nikolaustag wird „Kieler Chic“ um 11.30 Uhr eröffnet und birgt selbst für eingefleischte Kieler einige Überraschungen.

Kristiane Backheuer 06.12.2015

Zwei Jahre Umbauarbeiten liegen hinter dem 80 Jahre alten Lessingbad. Am Wochenende öffneten sich die Pforten der denkmalgeschützten Halle und  Besucher durften schauen, was sich hinter der Fassade des 2008 geschlossenen Bades für rund 6,8 Millionen Euro verändert hat und erhalten blieb.

Karina Dreyer 06.12.2015

Seit fast drei Jahren schwelt der Streit zwischen Stadt und dem Kieler Kanu Klub (KKK), der einen Teil der Dachfläche seines Vereinsheims an der Kiellinie um etwa drei Meter aufstocken will. Das wiederum lehnt die Stadt ab und bekam dafür jetzt offenbar Rückenwind vom Oberverwaltungsgericht (OVG) in Schleswig.

Jürgen Küppers 05.12.2015