Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel "Timsen" wird Vereins-Botschafter
Kiel "Timsen" wird Vereins-Botschafter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.03.2019
Von Laura Treffenfeld
Santiano-Musiker Hans-Timm "Timsen" Hinrichsen (3. v. li.) wird Botschafter beim Verein "Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein", hier mit den Vereinsmitarbeiterinnen Nicole Labs (links) und Petra Schönke sowie dem Vereinsvorsitzenden Gerd Rullmann. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

„Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir Hans-Timm Hinrichsen für uns gewinnen konnten“, begrüßte Vereinsvorsitzender Gerd Rullmann den Musiker. „Unser Verein sucht schon seit einigen Jahren nach einem Botschafter, und als der Name Hinrichsen auftauchte, waren wir alle direkt dafür.“

Timsen musste nicht lange überlegen

Gesucht hätten sie jemanden, der in Schleswig-Holstein verankert ist und dessen Historie zum Verein passe. Hinrichsen, gebürtiger Rendsburger, sei so einer – und der musste ebenfalls nicht lange überlegen. „Das ist einfach eine richtig gute Sache, und ich habe mich dabei von Anfang an wohlgefühlt“.

Betroffene Eltern kommen oft erst nach einiger Zeit zum Verein   

Vorsitzender Gerd Rullmann ist im Jahr 2013 zum Verein gekommen, nachdem sein Sohn am plötzlichen Kindstod starb. 2016 ist er zum Vorsitzenden gewählt worden. „Viele Eltern kommen nicht direkt nach dem Tod ihres Kindes zu uns. Aber wenn sich bei den Freunden langsam wieder Normalität einstellen will, und die es nicht verstehen, warum man vielleicht auch ein zehntes Mal über sein Kind sprechen möchte, dann sind wir da.“

Bei den Treffen ist die Stimmung nicht nur düster

Zum Verein gehört auch Petra Schönke. Sie ist ausgebildete Trauerbegleiterin und arbeitet mit einer Gruppe in Kiel. Einmal im Monat treffen sich Eltern mit ihr und sprechen über ihre Erlebnisse. Dabei ist die Stimmung aber nicht nur düster. „Die Eltern erzählen auch gerne über fröhliche und lustige Erinnerungen an ihre Kinder und dabei haben oft alle ein Lächeln auf den Lippen. Das freut mich dann besonders.“

Santianos "Die letzte Fahrt" handelt vom Tod

Auch die Band Santiano hat sich in ihrer Musik schon mit dem Tod auseinandergesetzt. Von ihrem Lied „Die letzte Fahrt“ wisse Hinrichsen, dass es schon auf Beerdigungen gespielt wurde – und das sei für ihn und die Band eine große Ehre.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kiel-Holtenau hat es am späten Donnerstagnachmittag gebrannt. In einem Reihenhaus fing ein Ethanol-Ofen Feuer. Bei dem Brand wurde eine Person verletzt.

15.03.2019
Kiel Aarhus wird Partnerstadt - Kiels neuer Freund in Dänemark

Die dänische Stadt Aarhus wird die 13. Partnerstadt Kiels. Der Städtevertrag hat den Kieler Hauptausschuss passiert. Er sieht Themenschwerpunkte vor - und jede Menge Begegnungen.

Michael Kluth 15.03.2019

Schlechte Nachricht für den Kieler Hafen: Die Fährlinie nach Russland wird zumindest vorübergehend eingestellt, wie die Reederei DFDS mitgeteilt hat. Grund ist eine Entscheidung der finnischen Reederei Finnlines, die sich mit DFDS bislang ein Schiff für den Dienst geteilt hat.

Frank Behling 15.03.2019