Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Mann mit Pistole überfällt Geschäft
Kiel Mann mit Pistole überfällt Geschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 30.04.2018
Mit einer Pistole bewaffnet hat ein Mann das Sanitätsgeschäft am Sophienblatt überfallen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Der Tatverdächtige wird folgendermaßen beschrieben: Dunkler Teint, 165 cm groß, dünn bzw. schmal, schmales, spitz zulaufendes Gesicht, Drei-Tage-Bart, Haare seitlich rasiert, Dreadlocks zu einem Zopf am Hinterkopf gebunden, schwarzes, "anblondiertes" Haar, dass messingfarben erscheint, junges Alter.

Bekleidet war er mit einer schwarzen, glänzenden Trainingsjacke, einem hellen Shirt, einer dunklen Hose, dunklen Schuhen. Außerdem soll er eine schwarze Sporttasche mit hellen, kurzen Seitenteilen mit sich geführt haben.

Fußgänger gesucht

Beim Verlassen des Geschäfts soll der Tatverdächtige mit einem Fußgänger zusammengestoßen sein. Dieser wird nun ebenfalls gesucht, um weitere Angaben zu machen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0431-160 3333 zu melden.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Kiel setzt sich in aller Deutlichkeit für den Erhalt des Flugplatzes in Holtenau ein – und wirbt für ein Nein beim Bürgerentscheid am kommenden Sonntag. Viele Bürger sind irritiert, weil sie von der Verwaltung Neutralität in dieser Frage erwarten. Doch das Vorgehen ist juristisch geprüft.

Kristian Blasel 30.04.2018
Kiel Fun Run auf dem Norder - Spaß im Schaum und Schlamm

Vom Schaumbad zur Schlammschlacht: Warum konkurrieren, wenn man gemeinsam mehr Spaß haben kann, sagten sich die Veranstalter Lars Bracker vom Fun Run und Jan Wilms. Und so schickten die beiden zum ersten „Dirty Coast Fun Run“ am Sonntag 760 Läufer auf das Nordmarksportfeld.

Karina Dreyer 29.04.2018

So haben sich die Bewohner der Kieler Stadtteile rund um den Schrevenpark den Sonntag wohl nicht vorgestellt. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs in der Schillerstraße saßen viele Haushalte drei Stunden auf dem Trockenen.

Kerstin Tietgen 29.04.2018