Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Soldat (29) muss mit Anklage rechnen
Kiel Soldat (29) muss mit Anklage rechnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 19.06.2018
Nähere Angaben zur Anklage will die Staatsanwaltschaft erst frühestens in der kommenden Woche machen. Quelle: Patrick Pleul/dpa (Symbolfoto)
Kiel/Panker

Die Ermittlungen in dem Fall seien abgeschlossen, die Behörde bereite eine Anklage vor, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Dienstag. Nähere Angaben dazu könne er frühestens in der kommenden Woche machen.

Gegen den 29 Jahre alten Unteroffizier wird seit November 2017 wegen einer möglichen Sexualtat an zwei Soldatinnen auf einem Truppenübungsplatz im Kreis Plön ermittelt. Auf dem Gelände bei Lütjenburg hatte es zuvor eine Schießübung gegeben, die am 9. November zu Ende ging. Danach soll es ein Trinkgelage gegeben haben.

Bei den mutmaßlichen Opfern handelt es sich um zwei zum damaligen Zeitpunkt 18 und 22 Jahre alte Frauen. Die Bundeswehr hatte personelle Konsequenzen aus den Ermittlungen der Kieler Staatsanwaltschaft gezogen und den Soldaten vom Dienst suspendiert. Der Soldat gehört zur Flugabwehrraketengruppe 21, die zwei Standorte in der Nähe von Rostock in Mecklenburg-Vorpommern hat.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie schmeckt das Essen auf dem Internationalen Markt? Unsere Redaktion hat zur Kieler Woche 2018 alle Stände getestet. Wer gut abschneidet, erhält drei Kochmützen. Wer weniger überzeugt, nur eine. Das Testergebnis finden Sie in einer Fotostrecke.

KN-online (Kieler Nachrichten) 19.06.2018

Wer macht denn sowas, fragt die Kieler Polizei: Die Behörde ermittelt, nachdem am Wochenende in Kiel-Schilksee über 100 Verkehrszeichen und 30 Warnleuchten abgebaut und gestohlen wurden. Das Ausmaß sei ungewöhnlich, so die Polizei am Dienstag. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 6500 Euro.

Niklas Wieczorek 19.06.2018

Nach dem Zusammenstoß mit einem Pkw hat sich Auto in der Nacht zum Dienstag an der Kreuzung Feldstraße/Mercatorstraße überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Unfall in Kiel-Wik zwei Menschen verletzt. Eine Frau zog sich schwere Verletzungen zu.

19.06.2018