Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Schwarze Zahlen nicht von Dauer
Kiel Schwarze Zahlen nicht von Dauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.09.2018
Von Martina Drexler
Die millionenschwere Anschaffung von 19 Hybridbussen belastet den Etat der Eigenbetriebe Beteiligungen erheblich. Quelle: Frank Peter
Kiel

Der Jahresabschluss 2017 weist bei einer Bilanzsumme von 105,7 Millionen Euro einen Gewinn von 761.854 Euro aus. Dabei war ein Verlust von 3,9 Millionen Euro erwartet worden. Warum es zu dem positiven Ergebnis kam, begründete Schirdewahn unter anderem mit Einnahmen aus der Stadtwerke-Dividende, höheren Landeszuschüssen für den Öffentlichen Personennahverkehr, rückläufigen Pensionsrückstellungen und einem positiven Jahresergebnis der Schlepp- und Fährgesellschaft. „Die Eigenkapitalquote ist mit 56 Prozent weiterhin als sehr gut zu bezeichnen“, heißt es in der Vorlage.

Schon für 2018 wird wieder ein Verlust erwartet

So viel Licht für die Finanzen sieht Sabine Schirdewahn künftig aber nicht mehr und verwies darauf, dass der EBK bereits für 2018 einen Nachtragswirtschaftsplan einreichen musste. Der weist einen Jahresverlust von 4,2 Millionen Euro auf, wobei vor allem die steigenden Ausgaben für den Verkehrsbereich zu Buche schlagen: Die millionenschwere Anschaffung von 19 Hybridbussen war zum Zeitpunkt, als der Wirtschaftsplan aufgestellt wurde, als Investition noch nicht geplant. Der Einstieg in die E-Mobilität, der Bau des Gasmotoren-Kraftwerks und der Umbau des Betriebshofes stellten den EBK vor große Herausforderungen, berichtete Schirdewahn. Besonders zu schaffen macht dem Eigenbetrieb, dass der Bauboom nicht nur dazu führt, kaum noch Baufirmen zu finden. Auch die Preise gingen durch die Decke, beklagt Schirdewahn Steigerungen um das Drei- und Vierfache.

 „Es wird schwieriger“, schrieb die Werkleiterin den Kommunalpolitikern ins Stammbuch. Die zeigten Verständnis und gaben sowohl dem Nachtragswirtschaftsplan als auch dem Jahresabschluss einstimmig ihren Segen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Sanierung Sportanlagen - Griff in die Fördertöpfe des Landes

Die Rathauskooperation will Landeszuschüsse nutzen, um Kieler Sportanlagen wieder auf Vordermann zu bringen. Ein dazu im Sportausschuss verabschiedeter Antrag von SPD, Grünen und FDP benennt dafür vier Sanierungsprojekte, die den Kriterien für eine Landesförderung entsprechen könnten.

Jürgen Küppers 14.09.2018

Der Kieler Grünen-Politiker Christoph Krieger, Mitglied der Ratsfraktion, ist von seinen politischen Ämtern zurückgetreten. Nach Angaben der Polizei wird Krieger vorgeworfen, im Einwohnermeldeamt gegen zwei Mitarbeiterinnen handgreiflich geworden zu sein. Es wurde bereits Strafantrag gestellt.

Karen Schwenke 19.10.2018

Der Ansturm auf den neuen Studiengang Bauingenieurwesen war mit 219 Bewerbungen groß. Wissenschaftsministerin Karin Prien und Prof. Udo Beer, Präsident der Fachhochschule (FH) Kiel, begrüßten die Neuen, 57 Frauen und Männer, am Donnerstag als Pionierstudenten im Hörsaal.

Martina Drexler 13.09.2018