Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Platz für 800 neue Wohnungen
Kiel Platz für 800 neue Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 27.09.2018
Von Niklas Wieczorek
Knicks in der Mitte, links die B 76 und rechts der Anschluss an die umliegenden Wohngebiete am Steenbeker Weg und Charles-Roß-Ring: Hier soll nach dem Willen von Investoren und der Landeshauptstadt ein neues Kieler Quartier entstehen. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Am Donnerstagabend liegt der Antrag für den Aufstellungsbeschluss dem Bauausschuss vor. "Das ist ein großer Schluck aus der Pulle", beschrieb Baudezernentin Doris Grondke die Dimensionen vor Ort, wo sie sich mit Sozialdezernent Gerwin Stöcken (SPD), Investor Nikolaus Ditting und dem Ortsbeiratsvorsitzenden Manfred Scholz traf. Stöcken freute sich über das Bekenntnis zum sozialen Wohnungsbau: "Es geht uns darum, dass es bezahlbar bleibt. Wenn wir hier in einem größeren Quartier 30 Prozent erreichen können, können wir es auch in der ganzen Stadt schaffen."

800 Wohnungen in bis zu fünfgeschossigem Gebäuden, die auf der 6,5 Hektar großen Fläche zwischen Torfmoorkamp, Steenbeker Weg, Bremerskamp und B76 entstehen sollen. Das Quartier richtet sich an verschiedene Bevölkerungsgruppen. Auch studentisches Wohnen – die Uni ist um die Ecke –, Seniorenwohnungen, geförderter Wohnraum und Pflegeeinrichtungen könnten hier Tür an Tür entstehen. Auch Bäckerei, Café, Kiosk sowie kleinere Dienstleistungsangebote seien einzuplanen, heißt es in der Begründung des Antrags. Auch ein "zentraler Treffpunkt" ist angedacht.

Ein Wettbewerb ist geplant

Wie könnte es nach dem Beschluss weitergehen? "Wir wollen Vollgas geben", kündigte Grondke an, die mit allen Interessenten wie dem Ortsbeirat "an einem Strang ziehen" will. Die Investoren Ditting und Lindhorst wollen einen städtebaulichen Wettbewerb ausloben: Fünf Stadtplanungsbüros sollen Vorschläge erarbeiten. Eine gemischte Jury mit Vertretern der Stadt, der Investoren und unabhängigen Experten soll nach derzeitigem Stand im Januar 2019 entscheiden, welches Konzept gewinnt. Bei entsprechendem B-Plan rechnet Ditting anschließend mit einer Bauzeit von 2,5 bis 3 Jahren ab Genehmigung. Erste Einzüge wären aber bereits vorher möglich.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Kiel.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach vier Jahren Stillstand will die Stadt nun am ehemaligen Hindenburgufer ein längst überfälliges Zeichen setzen: Noch in diesem Jahr sollen zwei Stelen mit Texttafeln über die Hintergründe der Umbenennung in Kiellinie informieren. So hat es jetzt der Kulturausschuss einstimmig beschlossen

Jürgen Küppers 27.09.2018
Kiel Brand in der Freiligrathstraße - Feuerwehr löscht am Morgen noch Glutnester

Ein Brand in der Freiligrathstraße in Kiel hat am Mittwochabend einen Großeinsatz ausgelöst. Im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses brach kurz vor 20 Uhr ein Feuer aus. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie mehrere freiwillige Feuerwehren bekämpften die Flammen. Die Löscharbeiten dauern auch am Donnerstagmorgen noch an.

Frank Behling 27.09.2018

Ein brennender Pkw hat am Mittwoch auf dem Olof-Palme-Damm für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Feuerwehr löschte den Wagen mit Schaum. Die Brandursache ist unklar.

Frank Behling 26.09.2018