Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Stadtwerke: Betrüger an der Haustür
Kiel Stadtwerke: Betrüger an der Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 04.04.2018
Von Niklas Wieczorek
Die echten Stadtwerke-Mitarbeiter kommen auch mit einem Stadtwerke-Fahrzeug, so Sprecher Sönke Schuster. Quelle: Frank Behling (Archiv)
Anzeige
Kiel

Die Betrüger stellen sich als Stadtwerke-Mitarbeiter vor und bitten um die Zählernummer oder Schlimmeres. "Wir verurteilen es sehr, dass der Name und das Vertrauen der Stadtwerke Kiel immer mal wieder für solche kriminellen Handlungen ausgenutzt werden. Kundenbesuche kündigen wir grundsätzlich schriftlich oder telefonisch an", sagt Stadtwerke-Sprecher Sönke Schuster.

Bei unangemeldeten Haustürbesuchen gelte daher besondere Vorsicht: An der Kleidung und dem Dienstfahrzeug seien die echten Stadtwerke-Mitarbeiter stets zu erkennen. "Im Zweifel lassen Sie sich den Dienstausweis länger zeigen, notieren den Namen und rufen unter Tel. 0800 2471247 bei uns an. Unsere Mitarbeiter könnten den Namen abgleichen und einen Besuch bestätigen", so Schuster. 

Für jeden Hinweis sei das Unternehmen dankbar. In kriminellen Fällen sollte die erste Wahl aber die Tel. 110 der Polizei sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Mietsteigerung gebremst - Kappungsgrenze greift jetzt in Kiel

Der Stichtag war der 30. März: Seit dem Tag gilt auf Grundlage eines entsprechenden Ratsbeschlusses auch in Kiel die umstrittene Kappungsgrenze für Mieterhöhungen. Das bedeutet, dass Bestandsmieten innerhalb von drei Jahren maximal um 15 Prozent statt bisher 20 Prozent steigen dürfen.

Martina Drexler 04.04.2018

Nach geplatzter Hochzeit stand die verhinderte Braut ohne Wohnung da. Die 38-Jährige stattete sich bei Internethändlern mit neuem Hausrat aus. Weil sie die Ware nicht bezahlte, wurde sie vom Amtsgericht Kiel wegen gewerbsmäßigen Betrugs zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Thomas Geyer 04.04.2018
Kiel Schauenburgerstraße - Gaststätten-Küche geriet in Brand

Ein nächtliches Feuer in einer Gaststätte in der Schauenburgerstraße hat die Kieler Polizei am frühen Mittwoch auf den Plan gerufen. Die Rettungskräfte wurden gegen 1.15 Uhr von einem aufmerksamen Nachbarn informiert.

04.04.2018
Anzeige