Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Regen trübte die Premierenfreude
Kiel Regen trübte die Premierenfreude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 16.12.2017
Von Jürgen Küppers
Peter Kaben und Hannah Bittner bieten auf dem Holstenplatz Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge an. Doch solche Stände mit Kunsthandwerk gibt es nach Einschätzung von Peter Kaben immer weniger. Denn der damit erzielte Umsatz stehe in keinem angemessenen Verhältnis mehr zu Mieten und Abgaben.   Quelle: Ulf Dahl

Kurz vor der Weihnachtsmarkt-Zielgeraden hoffen die Händler aber jetzt auf Gnade der himmlischen Gewalten – und auf bessere Umsätze.

Wie berichtet, nahmen die Großen der Schaustellerbranche viel Geld in die Hand, um ihre Buden auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt der Stadt aufzuwerten. So hatte Weihnachtsmarkt-Sprecher Manfred Jipp eine fast 13 Meter hohe Weihnachtspyramide im Wert eines Einfamilienhauses auf seinem Glühweinstand am Asmus-Bremer-Platz montieren lassen.

Ähnlich viel investierte auch sein Kollege Kai Schütt in seinen neuen Stand inklusive der nagelneuen Winter-Lounge auf dem Holstenplatz. „Die Besucher sind fast alle begeistert vom neuen Konzept, trotzdem war das Geschäft aufgrund des stürmisch-nassen Wetter sehr durchwachsen.“ Das ändere aber nichts daran, dass sich das neue Konzept und die Investitionen gelohnt hätten.

So sieht das auch Manfred Jipp. „Wir haben es geschafft, viele Besucher wieder zu uns zu ziehen, die im vergangenen Jahr ins Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz abgewandert waren.“ Dieser Trend sei nun gestoppt. „Offenbar haben wir den Geschmack der Besucher getroffen, sie haben mit den Füßen abgestimmt.“ Manfred Jipp räumt zwar ein, dass sich das Wetter nicht gerade umsatzfördernd auswirkte. „Aber so richtig schlimm war es nun auch wieder nicht.“

Aber es gibt auch kritische Stimmen. „Ich finde das Konzept mit mehr Platz für die Besucher und die neue Beleuchtung zwar auch sehr gelungen“, sagt Peter Kaben, der seit mittlerweile 36 Jahren an seinem Stand auf dem Holstenplatz handgefertigte Weihnachtsfiguren aus dem Erzgebirge verkauft: „Was mir aber gar nicht gefällt: Es gibt kaum noch Stände mit Sachartikeln. Dafür umso mehr mit gastronomischen Angeboten, die die hohen Abgaben und Mieten erwirtschaften können.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Kollision im Hafen - Tanker rammte Ponton

Bei einem Zusammenstoß eines Öltankers mit einem Ponton ist im Kieler Hafen erheblicher Sachschaden entstanden. Der Tanker "Bergen Troll" hatte im Ostuferhafen eine Havarie.

Frank Behling 15.12.2017

Freie Schulwahl eingeschränkt? Das meint der SSW, weil die Erstattung von Transportkosten für Schüler an eine Bedingung geknüpft ist: Die Kreise müssen Kostenübernahmen für den Transport nur dann bewilligen, wenn ein Kind die vom Wohnort nächstgelegene Schule besucht - das will der SSW ändern.

15.12.2017

Bei der Kieler Polizei rätselt man über die Gründe der wilden Verfolgungsfahrt vom Donnerstagabend. Wie berichtet, war der Biker kurz nach 20 Uhr im Königsweg mit hoher Geschwindigkeit in den Gegenverkehr gefahren und dort mit einem Renault frontal kollidiert.

Frank Behling 15.12.2017
Anzeige