Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Auto brannte - neun weitere beschädigt
Kiel Auto brannte - neun weitere beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 26.09.2018
Ein Parkplatz in Kiel wurde am frühen Morgen von Vandalen heimgesucht. Quelle: Frank Behling
Kiel

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 5.15 Uhr an der Ecke zur Hermann-Weigmann-Straße. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Warum das Auto brannte, wird zur Zeit ermittelt. 

Keine Menschen verletzt

Es wurden keine Personen verletzt. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Die ermittelnden Beamten gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Zeugen gesucht

Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0431 160 3333 in Verbindung zu setzen.

In einer ersten Mitteilung hatte die Polizei in Kiel auf Nachfrage von KN-online acht betroffene Autos vermeldet. 

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie pauken, sie leben, sie feiern in Kiel – doch die Studenten an den Hochschulen nutzen die Stadt nicht nur, sondern geben ihr und der Region auch eine Menge zurück. Deutlich wird dies am Einsatz im Ehrenamt, wie das Beispiel Alicia Zahradnik zeigt, die sich bei „Foodsaver“ engagiert.

Franziska Martin 26.09.2018
Kiel Christliche Schule Kiel - Musikalischer Besuch aus Tansania

Musik schlägt Brücken: Acht Chorleiter der evangelisch-lutherischen Kirche in Tansania besuchen drei Wochen lang Gemeinden und Schulen in Kiel und Umgebung, um sich über Kinder- und Jugendchöre auszutauschen und Anregungen mitzunehmen. Zu Gast waren sie auch in der Christlichen Schule Kiel.

Annette Göder 26.09.2018

Nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland hat die Bundesregierung ein Konzept erarbeitet, wonach in zehn sogenannten „Intensivstädten“ den Besitzern von Dieselfahrzeugen der Schadstoffklasse Euro 4 und 5 die Möglichkeit zum Rückkauf, Umtausch oder zur Nachrüstung gegeben werden soll.

Kristian Blasel 26.09.2018