Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Zwei Überfälle: Kripo sucht jetzt Zeugen
Kiel Zwei Überfälle: Kripo sucht jetzt Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 05.06.2018
Von Niklas Wieczorek
Die Polizei Kiel hofft auf Zeugenangaben zu den Geschehnissen in Wellingdorf. Quelle: Ulf Dahl (Symbol)
Kiel

Der ersten Tat am Sonnabend gegen 9 Uhr fiel ein 82-Jähriger zum Opfer. Laut Polizei war er auf zu Fuß zwischen Schreyweg und Schönberger Straße unterwegs, als ihn ein unbekannter Täter mit einem Messer bedroht und sein Portemonnaie verlangte. Anschließend sei der Mann über die anliegende Grünfläche geflüchtet. Nach Zeugenangaben ist der Täter etwa 18 Jahre alt, 175 cm groß, schlank und sportlich. Er soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Am Montagabend kam es zu einem weiteren Überfall

Am Montagabend die nächste Tat gegen 21.20 Uhr auf dem Fußweg an der Kreuzung Wischhofstraße/Ostring: Eine 63-Jährige gibt an, ebenfalls mit einem Messer von zwei Personen bedroht worden zu sein. Auch sie musste ihr Geld herausgeben. Die Täter seien in unbekannte Richtung geflüchtet. Das Opfer beschrieb den Haupttäter als etwa 20 Jahre alt, zwischen 170 und 180 cm groß, von normaler Statur und mit dunkler Kurzhaarfrisur. Er soll eine dunklere Hautfarbe gehabt und mit Akzent gesprochen haben. Der Mittäter wird nicht beschrieben.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die zu beiden Vorfällen etwas beobachtet haben könnten. Am Montagabend habe ein Zeuge Beamte im Streifenwagen auf zwei flüchtende Personen in der Nähe des Tatorts hingewiesen. Auch dieser ist aufgerufen sich zu melden, unter Tel. 0431/160 3333.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs muss ein 32 Jahre alter Vater aus Neumünster für sieben Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Das Kieler Landgericht hielt es am Dienstag für erwiesen, dass der Mann 2016 seine damals siebenjährige Tochter in sieben Fällen schwer missbrauchte.

05.06.2018

Helle Aufregung in der Nacht zu Dienstag in Kiel-Gaarden: Gegen 23.10 Uhr hatten Beamte der Polizei eine Autofahrerin an der Einmündung von der Röntgenstraße auf den Ostring kontrollieren wollen, als die 46-Jährige plötzlich Gas gab und davonjagte. Die Betrunkene stoppte aber kurz darauf selbst.

Niklas Wieczorek 05.06.2018

Der Verursacher eines großen Polizeieinsatzes am Montag in der Kieler Innenstadt ist von einem Amtsarzt in eine Fachklinik eingewiesen worden. Als Grund nannte die Polizei am Dienstag «psychische Auffälligkeiten». Der in Deutschland geborene Mann besitze die griechische Staatsangehörigkeit.

05.06.2018