19°/ 12° Regenschauer

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Das ist zwar kein Blankoscheck, den die Nato der Türkei ausgehändigt hat. Aber Ankara hat bekommen, was es wollte: die Rückendeckung der Bündnis-Partner. Das mag angesichts der Gewalteskalation im türkisch-syrischen Grenzgebiet und der oft undurchschaubaren Gemengelage zwischen Kurden und Islamisten nachvollziehbar sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Als im Mai 2012 der Vertrag über die Aufnahme des Freilichtmuseums Molfsee unter das Dach der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen besiegelt wurde, herrschte eitel Freude. Die Existenz des Museums am Rande Kiels war als neues Landesmuseum für Volkskunde gesichert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Boston galt bis zum Montagabend als charmanter Bewerber um die Olympischen Sommerspiele 2024. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Massachusetts schien bestens zur Agenda des Internationalen Olympischen Komitees zu passen: Mit 625.000 Einwohnern von überschaubarer Größe, wollte die Ostküsten-Stadt mit regionaler Konzentration den olympischen Gigantismus verbannen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Zehn Euro können auch in einem Milliardenkonzern eine Menge bedeuten – jedenfalls symbolisch. Die Lufthansa bietet von heute an den Tarif „Light“ an, dessen Preisliste auf der Kurzstrecke zehn Euro niedriger beginnt als bisher, der aber kostenfrei nur Handgepäck erlaubt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Grenzen blockieren, um die ungeliebte deutsche Konkurrenz einfach nicht mehr ins Land zu lassen – diese Aktion verschafft den französischen Landwirten kurzfristig Aufmerksamkeit. Die öffentliche Meinung in Frankreich steht überwiegend verständnisvoll hinter den aufgebrachten Bauern, obwohl sie Verkehrschaos provoziert haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Einführung des digitalen Polizeifunks ist in Schleswig-Holstein eine nicht enden wollende Serie von Pleiten und Pannen. Seit Ende der 1990er Jahre auf Bundes- und Länderebene geplant, sollte die abhörsichere Technik ursprünglich flächendeckend zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 genutzt werden. Ein Ziel, das klar verfehlt wurde und das seither bestenfalls etappenweise erreicht wurde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Leitartikel

Seit Freitag ist die Türkei endgültig Kriegspartei in Syrien und im Irak. Dass Präsident Recep Tayyip Erdogan nach mehr als vier Jahren Blutvergießen nun die Stellungen des Islamischen Staats (IS) angreifen lässt, gilt als Kehrtwende in der türkischen Politik. Doch gleichzeitig bombardieren die türkischen Streitkräfte die Camps der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

In einer Zivilgesellschaft müssen Stärkere den Schwächeren helfen. Menschen eine neue Heimat zu bieten, die vor Terror und Krieg geflohen sind und alles verloren haben, ist eine Verpflichtung. Doch diese Erkenntnis reicht nicht aus, um die riesigen Herausforderungen zu meistern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr