6°/ 0° wolkig

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Die Nato soll mit einem Marineverband Schleuserbanden in der Ägäis aufspüren. Hochkomplexe Kampfschiffe gegen kleine Schlauchboote. Wer sich halbwegs mit den regionalen Besonderheiten der Ägäis und mit den Schleuserbanden auskennt, kann nur den Kopf schütteln.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Das ist natürlich kein „Gutachten für Arbeitgeber“, was der Kieler Ökonom Dominik Groll vorgelegt hat. Und Groll propagiert auch keineswegs „Lohndumping“, wie der Chef des DGB Nord, Uwe Polkaehn, weiter unterstellt. Die Reaktion des Gewerkschafters auf die Untersuchung zeigt, wie öffentliche Diskussionen manchmal schon im Ansatz schieflaufen können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Immerhin. Diesmal haben Kiels Spitzenbehörden rasch reagiert. Der Plan, die Kommunikation zwischen Polizei, Stadt und Staatsanwaltschaft ganz schnell auszuweiten, klingt zwar banal – ist aber wohl die einzige Möglichkeit, um strukturell etwas zu verbessern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Spitzenpolitiker wie SPD-Chef Ralf Stegner geben sich nur selten eine Blöße. Den gestrigen Tag dürften sich deshalb nicht nur Journalisten rot im Kalender anstreichen. Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende beerdigte mit dem schlanken Staat unverblümt den Personalabbau und damit den Kern der Sparpolitik. Wohin die Reise gehen soll, ist klar.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Wir recherchieren für Sie 1/1
Kommentar

Die hohe Zahl von Einbrüchen beunruhigt seit Wochen und Monaten viele Menschen in Schleswig-Holstein, und verantwortliche Politiker tun gut daran, die berechtigten Sorgen der Bürger ernst zu nehmen. Die Hamburger SPD hat in den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts schmerzvoll erlebt, was es bedeutet, das Thema innere Sicherheit zu vernachlässigen – der Verlust der Macht und der zwischenzeitliche Aufstieg der unsäglichen Schill-Partei waren die Folge.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Es ist durchaus ein richtiges Zeichen: Das Kita-Geld, das die Landesregierung am Dienstag auf den Weg gebracht hat, ist ein erster Schritt auf dem Weg zur kostenfreien Kindertagesstätte in Schleswig-Holstein. Nach dem Vorbild Mecklenburg-Vorpommern erlässt die Regierung den Eltern von unter Dreijährigen ab Januar nächsten Jahres 100 Euro ihrer monatlichen Kita-Gebühren – und zwar unabhängig vom Einkommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Dieses Magazin gibt es nur auf der Straße: „Hempels“, das Sprachrohr für Wohnungslose. Nach 20 Jahren ist das Medium zu einer festen Größe in Schleswig-Holstein geworden – und zu einer sozialen Erfolgsgeschichte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Immer mehr Minderjährige, die ohne Eltern auf der Flucht sind, erreichen unser Land. 2567 haben inzwischen hier Unterschlupf gefunden. Angesichts so großer Zuwachsraten bei den unbegleiteten Flüchtlingen hat mancher besorgte Bürger Angst davor, dass nach den Jugendlichen auch massenhaft ihre Angehörige herkommen. Sie glauben, die Familien schickten ihre Kinder vor, um einfacher Asyl zu bekommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
10. Februar 2016 - Marion Neurode in Alltagsärger

Moin, moin, Hinterbliebene fühlen sich oft isoliert, behauptete in diesen Tagen eine Kielerin, die ihren Mann verloren hat. Eine andere Leserin vermutet, dass die Witwe womöglich etwas falsch gemacht hat. Sie hat eine andere Sicht der Dinge.

mehr
9. Februar 2016 - Patrick Mühlmeister in Campus

Im Herbst 2015 trat das Start-Up Groundkeeper seinen Weg an. Die Mission: Eine organisierte Infrastruktur für alle Sportbegeisterten anzubieten. Ich traf mich in der starter kitchen des Wissenschaftsparks Kiel mit den vier Gründern.

mehr