8 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Schleswig-Holstein, das Energiewende-Land. Das will nicht den Rohstoff Wind verschleudern, so wie ein Entwicklungsland seine Rohstoffe auf dem Weltmarkt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Der Rückgang der Flüchtlingszahlen ist keine gute Nachricht. Jedenfalls nicht für die Millionen Flüchtlinge, die in Nordafrika, der Türkei oder im Nahen Osten in Lagern auf den Eintritt in die Festung Europa warten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Kiel hat ein klares Zeichen für Europa gesetzt: Gut 200 Demonstranten sind am Sonntag zur ersten „Pulse of Europe“-Kundgebung in der Landeshauptstadt gekommen, um sich für die europäischen Werte stark zu machen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Der Streit um eine Ökostromversorgung für alle städtischen Liegenschaften ist inzwischen allen Beteiligten irgendwie unangenehm.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Kommentar

Der Vorstoß der Jungen Union, Jugendliche in Ausnahmefällen bereits mit 16 Jahren allein Auto fahren zu lassen, klingt zunächst nach purem Populismus im Wahlkampf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Sie sind in Gedanken bei ihrer Familie in der Türkei, sie bangen um ihre Freunde in der Heimat: Der Streit um das Für und Wider eines Präsidialsystems in dem Land am Bosporus hat einen gefährlichen Punkt erreicht. Die Folgen sind auch im Norden spürbar.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Der Kongsberg-Konzern gehört zu den großen Namen im Rüstungsmarkt. Innovative Produkte und weltweite Kontakte kennzeichnen das Unternehmen, das trotz seiner 200 Jahre alten Geschichte modern aufgestellt ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Man sollte die Urteilskraft der Menschen nicht unterschätzen. Ein vierseitiger, eng beschriebener Brief einer Ministerin dürfte von den meisten Schülern und Eltern, von Lehrern sowieso, als das bewertet werden, was er ist: als ultimative Lobhudelei auf die eigene Leistungsfähigkeit – unabhängig davon, ob demnächst Landtagswahl ist oder nicht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
31. Oktober 2016 - Marion Neurode in Lichtblicke

Moin, moin, die Frau, die sich meldet, hat ein schlechtes Gewissen. Sie habe sich mit einer Freundin verabredet. Einen Tisch bestellt in einem Restaurant. Genau am Tag der Reservierung sei ihre Freundin erkrankt und sie habe dem Gastwirt kurzfristig absagen müssen.

mehr
20. März 2017 - Jessica Sarah Schulz in Campus

Für Weltenbummler, international Studierende oder Sparfüchse schon längst ein Begriff: die ISIC. Das steht für „International Student Identity Card“ und ist ein internationaler Studentenausweis.

mehr