23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Der Grundgedanke der Landesplanung ist richtig: Der Kunde kann sein Geld nur einmal ausgeben. Deshalb ist es nicht sinnvoll, wenn Läden wild aus dem Boden sprießen. Das Argument des freien Wettbewerbs hilft hier nur begrenzt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar
Foto: KN-Landeshauskorrespondet Ulf B. Christen.

Torsten Albigs Rückzug aus der Landespolitik ist folgerichtig. Als Ministerpräsident wurde der SPD-Politiker vor neun Tagen abgewählt. Und bereits kurz danach war klar, dass Albig der letzten Machtoption seiner Partei im Weg stand.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die SPD ist im Kern eine moralische Partei. Das erklärt den wachsenden Frust über Landes- und Fraktionschef Ralf Stegner. Der Machtmensch hat es wirklich fertig gebracht, die herbe Niederlage bei der Landtagswahl in nicht einmal 40 Stunden in einen halben Sieg umzudeuten und für die SPD einen Regierungsanspruch anzumelden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Das darf man wohl einen Kahlschlag nennen: Mit der Schließung jeder zweiten ihrer 32 Geschäftsstellen gibt die Sparkasse Westholstein ein neues Tempo vor beim Ausdünnen des Zweigstellennetzes in Schleswig-Holstein. Dass die öffentlich-rechtlichen Institute genauso wie die genossenschaftliche Konkurrenz der Volks- und Raiffeisenbanken Abstriche machen bei der Präsenz in der Fläche, das ist kein neues Phänomen. Doch diese Rasanz schon.

  • Kommentare
mehr
Anzeige

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Leitartikel

Der Aufstieg der Kieler Störche in die Zweite Bundesliga hat viele Gesichter. Gerhard Lütje und Hermann Langness beispielsweise. Die im Holstein-Aufsichtsrat sitzenden Kaufleute verbindet ein historisches Datum. Im Jahr 2000 bündelten sie auf Initiative des damaligen KSV-Präsidenten Sven Jacob die Fußball-Kräfte an der Förde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Windjammerparade ist der Eckpfeiler im zehntägigen Festkalender der Kieler Woche. Selbst bei Schmuddelwetter und ungünstigen Windbedingungen hat sich diese Veranstaltung im Terminkalender etabliert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Vorwürfe sind ungeheuerlich: Kein Geringerer als der heutige Chef der Landespolizei, Ralf Höhs, soll 2010 daran beteiligt gewesen sein, eine entlastende Aussage aus der Rocker-Szene zunächst unter den Tisch zu kehren, um einen V-Mann zu schützen – mit dem Ergebnis, dass Festgenommene zu Unrecht in Haft blieben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Mit Umfragen und ihren Ergebnissen ist das so eine Sache: Zum einen kommt es auf die Art der Fragestellung an, zum anderen auf die Interpretation durch den Überbringer.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
31. Oktober 2016 - Marion Neurode in Lichtblicke

Moin, moin, die Frau, die sich meldet, hat ein schlechtes Gewissen. Sie habe sich mit einer Freundin verabredet. Einen Tisch bestellt in einem Restaurant. Genau am Tag der Reservierung sei ihre Freundin erkrankt und sie habe dem Gastwirt kurzfristig absagen müssen.

mehr
15. Mai 2017 - Katrin Burmeister in Studentenfutter

Ein Tag wie jeder andere. 10 Uhr bis 18 Uhr Uni. Das heißt: keine Zeit für ein ausführliches und stärkendes Mittagessen sondern maximal genug Freizeit zwischen den Vorlesungen, um sich fix einen Kaffee und einen Snack zu holen.

mehr