8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Immer mehr Windkraftanlagen, neue Stromleitungen, Entschädigungen für nicht eingespeisten Strom: Schleswig-Holsteiner spüren die teuren Folgen der Energiewende besonders kräftig in ihrem Portemonnaie.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Ministerpräsident Torsten Albig setzt seinen Schlingerkurs in der Asyl- und Flüchtlingspolitik fort. Der rote Regierungschef hat in Berlin einem großen Abschiebepaket zugestimmt, wohl wissend, dass zumindest einige der verschärften Regelungen in Schleswig-Holstein mit den Grünen und Teilen der SPD kaum umzusetzen sind.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Das Großprojekt zieht sich unglaublich in die Länge: Bereits seit 15 Jahren wird die neue Elbvertiefung auf 13,50 Meter diskutiert, seit zwölf Jahren wird geplant. Viereinhalb Jahre hat der Prozess vor dem Bundesverwaltungsgericht nun gedauert. Und bis die jetzt gerügten Mängel beseitigt sind, dürfte es noch einmal ein oder zwei Jahre dauern.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Satte 14 Millionen Euro soll es für die Polizei zusätzlich geben, die Zahl der Stellen von 6400 um 500 aufgestockt werden. Das hört sich doch nicht schlecht an. Dabei ist die Polizei in Schleswig-Holstein schon jetzt relativ gut ausgerüstet, im Vergleich zu Berlin etwa.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Kommentar

Das hat uns gerade noch gefehlt: Da mussten Mädchen und junge Frauen jahrelang in einem Heim unter schlimmen Bedingungen leben, weil die Betreiberin vom Staat zwar das Betreuungsgeld einstrich, aber nicht in der Lage war, psychologisch versiertes Fachpersonal aufzubringen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Es gehört in Schleswig-Holstein inzwischen zum politischen Geschäft, sich vor Wahlen mit Hilfe von Meinungsumfragen zu positionieren. Die SPD ließ die Auguren schon vor gut einem Jahr ermitteln, wie ihr Spitzenkandidat Torsten Albig bei den Bürgern besser ankommt. Sein Herausforderer Daniel Günther ist jetzt noch einen Schritt weiter gegangen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Es ist entschieden: An der Wasserseite der Gaehtjestraße in Eckernförde wird es in den kommenden Jahren keine Bebauung geben. Es ist, darüber darf es keinen Zweifel geben, ein Sieg für die Vertreter der Bürgerinitiative „Bauen in Eckernförde“, die das Bürgerbegehren und den daraus resultierenden Bürgerentscheid auf den Weg gebracht haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Freude im Land über den Milliarden-Auftrag aus Norwegen könnte größer kaum sein. Vielleicht wäre sie noch überschwänglicher, wenn es bei diesem gigantischen Paket nicht um U-Boote gehen würde, sondern um ein Produkt mit ausschließlich ziviler Nutzungsmöglichkeit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
31. Oktober 2016 - Marion Neurode in Lichtblicke

Moin, moin, die Frau, die sich meldet, hat ein schlechtes Gewissen. Sie habe sich mit einer Freundin verabredet. Einen Tisch bestellt in einem Restaurant. Genau am Tag der Reservierung sei ihre Freundin erkrankt und sie habe dem Gastwirt kurzfristig absagen müssen.

mehr
26. Februar 2017 - Maline Kotetzki in Aktiv

Manchmal ist Universität so viel mehr, als sich eine Vorlesung anzuhören und Notizen zu machen. Die beiden Masterstudentinnen Laura und Gabriela zeigen mit ihrem Projekt Regel.Recht, wie eine Idee aus einem Seminarraum heraus den Campus beeinflussen kann.

mehr