11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
KN-Kommentare
Kommentar

Es ist entschieden: An der Wasserseite der Gaehtjestraße in Eckernförde wird es in den kommenden Jahren keine Bebauung geben. Es ist, darüber darf es keinen Zweifel geben, ein Sieg für die Vertreter der Bürgerinitiative „Bauen in Eckernförde“, die das Bürgerbegehren und den daraus resultierenden Bürgerentscheid auf den Weg gebracht haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Freude im Land über den Milliarden-Auftrag aus Norwegen könnte größer kaum sein. Vielleicht wäre sie noch überschwänglicher, wenn es bei diesem gigantischen Paket nicht um U-Boote gehen würde, sondern um ein Produkt mit ausschließlich ziviler Nutzungsmöglichkeit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Wenn die „Sailing Yacht A“ an diesem Wochenende Kiel Richtung Mittelmeer verlässt, dann verlässt auch ein Stück Kieler Hightech und Schiffbaukunst die Stadt. Dieser Neubau – man mag ihn schön finden oder nicht – wird Werftgeschichte schreiben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Sie können es nicht lassen. Kaum rückt die nächste Landtagswahl in die Nähe, stürzen sich die Bildungspolitiker auf die Schulen. Und wieder ist es die CDU, die eine Systemdebatte lostritt, die niemandem nützt. Jedenfalls nicht denen, um die man sich angeblich so sorgt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Kommentar

Ein Handicap des neuen CDU-Spitzenkandidaten war es bisher, dass ihn die meisten Schleswig-Holsteiner gar nicht kannten. Mit dem überraschenden Vorstoß zur Wiedereinführung des G9-Abiturs dürfte sich dies auf einen Schlag geändert haben. Daniel Günther startet eine mutige Initiative, weil sie auf erwartbar großen Widerstand trifft. Die CDU spricht damit aber vielen Eltern und Schülern aus der Seele.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Die Landesregierung ist im Anti-Terror-Kampf nur bedingt handlungsfähig. Anders als die GroKo in Berlin und das rot-grüne Kabinett in Niedersachsen können sich die Koalitionspartner in Kiel nicht über einen Einsatz von elektronischen Fußfesseln einigen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Eins muss man den Kieler Grünen-Spitzenleuten lassen. Sie haben den Mitgliedern überzeugend begründet, warum sie eigenmächtig Fakten schufen, als sie den Ausstieg aus dem Ratsbündnis mit SPD und SSW verkündeten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Als Kiel vor zwei Jahren eine neue Gebührensatzung für Kitas und betreute Grundschulen einführte, war damit auch ein Kurswechsel verbunden: Finanziell gut gestellte Familien sollten mehr zahlen als bisher, um solche mit wenig Geld zu entlasten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
31. Oktober 2016 - Marion Neurode in Lichtblicke

Moin, moin, die Frau, die sich meldet, hat ein schlechtes Gewissen. Sie habe sich mit einer Freundin verabredet. Einen Tisch bestellt in einem Restaurant. Genau am Tag der Reservierung sei ihre Freundin erkrankt und sie habe dem Gastwirt kurzfristig absagen müssen.

mehr
26. Februar 2017 - Maline Kotetzki in Aktiv

Manchmal ist Universität so viel mehr, als sich eine Vorlesung anzuhören und Notizen zu machen. Die beiden Masterstudentinnen Laura und Gabriela zeigen mit ihrem Projekt Regel.Recht, wie eine Idee aus einem Seminarraum heraus den Campus beeinflussen kann.

mehr