22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Christian Hiersemenzel zum Nahverkehr in SH

Kommentar Christian Hiersemenzel zum Nahverkehr in SH

Jedes Jahr 30 Millionen Euro mehr klingt nach einem Füllhorn. Am Ende aber ist diese Summe schnell ausgegeben. Schon jetzt steht fest: SPD-Verkehrsminister Reinhard Meyer wird nicht jeden Wunsch erfüllen können – so sehr er sich auch bemüht hat, alle Regionen zu berücksichtigen.

Zu loben ist jedoch sein Ansatz, Strukturen zu verbessern und einen Batzen für neue Öko-Busse und -Bahnen einzusetzen. Neben der sozialen Komponente eines funktionierenden Nahverkehrs ist der Umweltaspekt doch der zweite ausschlaggebende Punkt: Gemeinsam genutzte Verkehrsmittel schonen die Umwelt.

Gleich am Freitagnachmittag gab es jedoch schon Protest. „Fair bleiben, Herr Minister!“, forderte Tim Albrecht von der CDU-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde. Dass Meyer den Kommunen erst 2018 zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen will, sei angesichts höherer Kosten für Personal und Treibstoff ein Unding. An der Kritik ist vermutlich etwas dran. Und zur Wahrheit gehört auch, dass die Fahrpreise nicht sinken dürften. Dabei wäre hier eine Stellschraube gewesen, um Menschen zum Autoverzicht zu motivieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr aus KN-Kommentare 2/3