4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Christian Hiersemenzel zur Polizeischule

Kommentar Christian Hiersemenzel zur Polizeischule

Da ist Patrick Breyer ein echter Coup gelungen. Eigentlich hatten Innenministerium und Polizeischule die haarsträubenden Vorwürfe gegen angehende Polizeibeamte nach einer ersten Prüfung schon zu den Akten gelegt.

Dann aber griff der Pirat tief in die Trickkiste, verschickte die sensiblen Unterlagen noch einmal anonym und adressierte das Ganze persönlich an Stefan Studt (SPD). Wirkt auf diese Weise irgendwie brisanter, dürfte er sich gedacht haben. Wie Breyer selbst an die sensiblen Daten gekommen ist? Quellenschutz! Und inwiefern es sich um genau dieselben Unterlagen handelt, die den Behörden im Dezember schon einmal vorlagen und aus Datenschutzgründen vernichtet wurden? Breyer hüllt sich in Schweigen.

Man mag sich über solche Tricks aufregen. Fakt ist, dass es den Piraten gelungen ist, an der Polizeischule größere Sorgfalt einkehren zu lassen. Wer die Unterlagen genauer studiert, entdeckt neben jugendlich-dümmlichen Äußerungen auch NPD-Parolen und sexuell schwer Übergriffiges. Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Freizeitgruppe, sondern um eine Ausbildungsklasse junger Leute, die schon ab August den Polizeidienst verstärken sollen. Und dort sind charakterlich gefestigte Persönlichkeiten gefordert, die sich gegebenenfalls auch für die Schwächeren einsetzen und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verteidigen sollen. Deshalb: Es mag für die Landespolizei bitter sein, aber für Schleswig-Holstein sind es gute Tage. Endlich wird in Eutin aufgeräumt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr zum Artikel
Polizeischule Eutin
Foto: Noch am Dienstag zeigte sich Polizeidirektionsleiter Jürgen Funk (2.v.li.) – hier mit Landespolizeidirektor Ralf Höhs (li.), Innenminister Stefan Studt (2.v.re.) und GMSH-Geschäftsführer Frank Eisoldt (re.) – beim symbolischen Spatenstich für die neue Einsatzübungshalle In der Eutiner Polizeischule gut gelaunt.

Paukenschlag bei der Landespolizei: Jürgen Funk, Leiter der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei (PD AFB) in Eutin, wird überraschend abgelöst.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3