2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Christian Longardt zu den TTIP-Leaks

Kommentar Christian Longardt zu den TTIP-Leaks

Das muss man Greenpeace lassen: Die können Öffentlichkeitsarbeit. Sehr effektvoll haben die Öko-Aktivisten am Montag die Veröffentlichung der TTIP-Papiere inszeniert. Endlich ein Einblick in die streng gehüteten Verhandlungsakten, was für ein Coup!


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Longardt
Chefredakteur

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
TTIP-Leaks
Foto: „Die Verhandlungsdokumente sind eigentlich keine Überraschung“, sagt Robert Habeck zu TTIP.

Die TTIP-Verhandlungen liefen bisher hinter verschlossenen Türen. Greenpeace hat der Geheimniskrämerei um das Freihandelsabkommen am Montag mit einer spektakulären Aktion ein Ende gemacht: Per Beamer.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3