10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heike Stüben zu den Angriffen im UKSH

Kommentar Heike Stüben zu den Angriffen im UKSH

Wer heute in einer Klinik arbeitet, muss ein dickes Fell haben. Nicht nur, weil man mit Krankheiten und oft auch mit dem Sterben umgehen muss, sondern auch weil Pflegepersonal, Ärzte und auch andere Beschäftigte verbale und mitunter auch körperliche Attacken von Angehörigen und – nicht nur psychisch kranken und verwirrten – Patienten über sich ergehen lassen müssen.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus KN-Kommentare 2/3