5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ulf B. Christen zu den Chefermittlern am Pranger

Kommentar Ulf B. Christen zu den Chefermittlern am Pranger

Nach dem Desaster rund um den stornierten Kieler Flüchtlingserlass hat die Suche nach den Schuldigen begonnen. Den ersten Sünder präsentierte Justiz-Staatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer. Demnach hat der Kieler Chefermittler Peter Schwab bereits am 15. Oktober erfahren, dass die von ihm mitentwickelte Kieler Sonderreglung nicht haltbar ist.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kieler Flüchtlingserlass
Foto: Was wusste Innenminister Stefan Studt (SPD)?

Der umstrittene Flüchtlingserlass von Kieler Polizei und Staatsanwaltschaft sorgt weiter für politischen Wirbel. Schon am 12. November wies der Polizeichef das Innenministerium auf den Verzicht von Fotos und Fingerabdrücken hin.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3