4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Christian Hiersemenzel zu Sparkassen-Gehältern

Kommentar Christian Hiersemenzel zu Sparkassen-Gehältern

Da ist etwas kräftig aus den Fugen geraten. Wenn schon ein Sparkassen-Vorstandsvorsitzender aus Hohenwestedt mehr Geld verdient als der Regierungschef, dann stimmt etwas im System nicht. Wobei die Zahlen, mit denen der Sparkassen- und Giroverband am Freitag mutig als Erster an die Öffentlichkeit trat, erst der Anfang sind.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Transparenzgesetz
Das Sparkassen-Zeichen kennt jeder, die Gehälter waren bisher ein Geheimnis. Jetzt haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein erstmals die Bezüge ihrer Vorstände offengelegt.

Vorstandsmitglieder von Sparkassen verdienen in Schleswig-Holstein in der Regel deutlich mehr als der Ministerpräsident. Nach einer Liste, die der Sparkassen- und Giroverband am Freitag veröffentlichte, erhält allein Verbandspräsident Reinhard Boll erfolgsunabhängige Bezüge von jährlich 355000 Euro.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3