20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Christian Hiersemenzel zu Steinmeiers Besuch

Kommentar Christian Hiersemenzel zu Steinmeiers Besuch

trittsbesuche können furchtbar steif sein. Sicherheitsleute, Protokoll und Pressesprecher leisten ganze Arbeit, damit solche Reisen nicht nur wie am Schnürchen ablaufen und möglichst nichts Unvorhergesehenes passiert, sondern dass außer Verlautbarungen auch möglichst nichts an die Öffentlichkeit gelangt.

Wie wohltuend ist es, wenn zwei Akteure aufeinandertreffen, die eine persönliche Begegnung nicht als Luxus, sondern als eigentliche Kraftquelle ihrer Arbeit betrachten. In Schleswig-Holstein ist das gerade zu erleben gewesen. Auf der einen Seite war der neue Ministerpräsident, der überhaupt nicht einsieht, warum er sich auf der großen Bühne anders geben sollte als privat. Auf der anderen Seite war der neue Bundespräsident, der großen Wert darauf legt, möglichst viele normale Menschen zu treffen. So viel war erkennbar: Daniel Günther und Frank-Walter Steinmeier harmonierten gut.

 Demokratie? Ihm sei dafür kein besserer Ort als der Gemeindetag eingefallen, stellte Daniel Günther am Freitag fest. Steinmeier hatte dem Landtag am Vortag nur eine freundliche, aber knappe Aufwartung gemacht. Im Kieler Schloss würdigte er die Kommunalpolitiker dagegen enthusiastisch als Menschen, die die eigentliche politische Kärrnerarbeit leisten: nach Feierabend, viele Stunden und ehrenamtlich. Das war mehr als eine Streicheleinheit. Steinmeier motivierte damit 20.000 Männer und Frauen, die sich im Norden kommunalpolitisch engagieren. Vor dem Hintergrund der Kommunalwahlen im Mai war das wichtig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr zum Artikel
Steinmeier in Lindhöft
Foto: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (dritter von links) und seine Frau Elke Büdenbender zeigten sich sehr interessiert an der Arbeit von Dr. Thorsten Reinsch (rechts), der auf den Versuchsfeldern des Lindhofs forscht. Auch Uni-Präsident Lutz Kipp, Ministerpräsident Daniel Günther und Bauernpräsident Hans-Werner Schwarz (von links) nahmen an dem Ausflug in die praktische Forschung teil.

Hoher Besuch in Lindhöft: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Versuchsgut der Universität Kiel, den Lindhof, besucht. Es war die letzte Station seiner zweitägigen Reise durch Schleswig-Holstein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3