4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Frank Behling zur Gorch Fock

Kommentar Frank Behling zur Gorch Fock

Wird die „Gorch Fock“ zur Dauerbaustelle? Es mag so erscheinen. 30 Millionen Euro kostete die Instandhaltung des 89 Meter langen Schiffes seit 2008. Jetzt kommen vermutlich noch einmal mehr als 20 Millionen dazu – genau wird man das erst wissen, wenn die Untersuchungen abgeschlossen und die Aufträge ausgeschrieben sind.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr zum Artikel
Interaktive Grafik
Foto: Die Rückkehr des Segelschulschiffs «Gorch Fock» aus der Werft verzögert sich weiter.

Wird die Überholung der „Gorch Fock“ zu einer unendlichen Geschichte? Die Nachricht, dass nun auch Schäden am Oberdeck entdeckt wurden, hat am Mittwoch für Unruhe gesorgt. Diese zweite große Baustelle – neben der Erneuerung der Masten – bringt den Zeitplan vollends durcheinander.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3