1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Frank Behling zur Lage der Werften

Kommentar Frank Behling zur Lage der Werften

Die Werften sind kein x-beliebiger Wirtschaftszweig in Deutschland. Sie sind der Ort, an dem Schlüsseltechnologien gepflegt werden. Schiffbau ist Motor für Innovation, durchaus vergleichbar mit der Luft- und Raumfahrttechnologie.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
IG-Metall-Umfrage
Foto: Der Bau großer Handelsschiffe wie hier in Flensburg bei der Werft FSG ist heute in Deutschland die absolute Ausnahme. Diese Aufträge sind überwiegend nach Osteuropa und Asien abgewandert.

Auf den deutschen Werften geht wieder die Angst vor einem Personalabbau um. Grund sind rasant schrumpfende Auftragsbestände bei den Werften, die auf zivile Schiffe setzen. Die Gewerkschaft IG Metall Küsten hatte die Betriebsräte von 40 Schiffbaubetrieben befragt und stellte die Ergebnisse am Montag in Hamburg vor.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3