14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gerhard Müller zu E-Autos

Kommentar Gerhard Müller zu E-Autos

Papier ist geduldig, umweltbewusste Autokäufer sind es ebenfalls. Fragt sich im Fall der E-Mobilität nur, wie lange. Im bald drei Jahre alten Koalitionsvertrag von Union und SPD steht, dass 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen.

Am 1. Januar 2016 waren jedoch erst 25502 E-Karossen und 130365 Hybrid-Fahrzeuge zugelassen. Mancher Deutsche würde gerne sauber und lautlos zum Arbeitsplatz oder Einkauf fahren, doch die Verunsicherung ist noch zu groß. Das liegt an der allenfalls in Großstädten halbwegs akzeptablen Versorgung mit Ladestationen sowie am Anschaffungspreis. Ein E-Auto ist gut fürs Gewissen, aber schlecht für den Geldbeutel.

Ob mit der nun vom Kabinett beschlossenen Kaufprämie, den Steuererleichterungen und dem Netzausbau die Ampel für das Fahren mit Energie aus der Steckdose auf Grün gestellt werden kann, ist fraglich. Realität und Zielvorgabe trennen Welten. Und das ausgerechnet im Autoland Deutschland. Mit Ausnahme von BMW haben hiesige Hersteller bei der Entwicklung der E-Mobilität entweder geschlafen oder bewusst zugunsten des Absatzes ihrer Benziner und Diesel auf die Bremse getreten. Thema E-gal? „Kurzfristige Jahresabschlüsse interessieren mehr als Investitionen in die Zukunft. Deutsche Hersteller glauben nicht an Elektromobilität“, kritisierte der frühere Daimler-Chef Edzard Reuter kürzlich. Sollte er recht behalten, wird die Konkurrenz aus Japan oder Frankreich viel Freude an der Förderung haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
E-Autos
Foto: Einmal Aufladen bitte: Das Netz der Ladestationen für E-Autos im Norden soll dichter werden.

Schleswig-Holstein nimmt in der Rangliste des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg bei den E-Fahrzeugen nur einen Mittelplatz ein. Während in Bayern und Baden-Württemberg bei der letzten Erhebung am 1. Januar 2015 jeweils über 4000 E-Fahrzeuge zugelassen waren, fuhren in Schleswig-Holstein exakt 500.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3