10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Heike Stüben zu Schülerfotos

Kommentar Heike Stüben zu Schülerfotos

Schülerfotos sind ein einträgliches Geschäft. Anders ist nicht zu erklären, wie um die Fotogenehmigungen in Schulen gekämpft wird. Dass dabei einige Anbieter auch vor Korruption nicht zurückschrecken, ist bekannt. Mal werden der Schule pro verkauftem Foto ein paar Cent zugesagt, mal wird mit einer Verschönerung gelockt oder – vermeintlich harmlos – mit einer Foto-CD aller Schüler.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Heikles Geschäft
Foto: Ein Schulfotograf aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg ist ins Visier der Kieler Staatsanwaltschaft geraten, weil er sich mit Hilfe unerlaubter Zuwendungen Aufträge in Schulen und Kindergärten verschafft haben soll.

Korruption beim Klassenfoto? Ein Schulfotograf aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg ist ins Visier der Kieler Staatsanwaltschaft geraten, weil er sich mit Hilfe unerlaubter Zuwendungen Aufträge in Schulen und Kindergärten verschafft haben soll.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3