7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jörn Genoux zu Finanzinvestoren in Pflegeheimen

Kommentar Jörn Genoux zu Finanzinvestoren in Pflegeheimen

Die Finanzbranche hat eine neue Anlagenische entdeckt. Mit Pflegeheimen lässt sich Profit machen – genauer gesagt: mit den Pflegeimmobilien. Es gibt eine große Nachfrage. Und in den nächsten Jahren müssen dringend weitere Pflegeplätze hinzukommen und viele bestehende Heime saniert werden.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Coup in Schleswig-Holstein
Foto: Mitten in Kiel: Altenzentrum Freiligrathstraße

Der Markt für Altenpflegeeinrichtungen ist stark in Bewegung. Große Anleger haben Pflegeheime als Investition entdeckt; und Pflegeheimketten übernehmen Wettbewerber. Jüngster Coup: Die Alloheim SE (Düsseldorf) kauft die schleswig-holsteinische Senator-Gruppe (Lübeck).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3