11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Jürgen Küppers zum Kita-Portal

Kommentar Jürgen Küppers zum Kita-Portal

Das weltumspannende Datennetz liefert uns heute ja fast alles: frische Pizza auf den Couchtisch, Flugticket aufs Smartphone, einen neuen Tanzpartner und eine neue Küche. Warum also nicht auch Online-Infos zu freien Kita-Plätzen?

Aber warum kommt so ein wichtiges Instrument der Orientierung wie ein Kita-Landesportal gerade für einen so heiß umkämpften Markt erst jetzt? Ganz einfach, weil es ein so komplexes Instrument ist. Und weil Kita-Plätze keine Ware sind wie Kühlschränke. Die Datenbanken des neuen Systems bergen jede Menge sensibler Daten. Sie müssen abgesichert und nur zuständigen Fachleuten zugänglich sein. Deshalb hat es mit dem Landesportal ein paar Jahre gedauert. Jetzt ist es da und könnte ein Erfolgsmodell nach Kieler Vorbild werden. Denn in der Landeshauptstadt läuft ein solches – natürlich wesentlich kleiner dimensioniertes System – bereits mit nachweislichem Erfolg.

Die jährlich 300.000 Euro des Landes für das Portal sind gut angelegt. Kommunen können den Bedarf an Betreuungsplätzen besser planen. Eltern sind nicht länger in der Bittsteller-Rolle auf ihren „Rundreisen“ zu den Einrichtungen, wenn sie einen freien Platz für ihr Kind suchen. Wenn es denn überhaupt einen gibt. Auch das wird das Online-Angebot offenbaren: Die Regionen werden sich hinsichtlich ihres Angebots an freien Plätzen stark unterscheiden. Hier bietet das Portal einen weiteren Vorteil. Es schafft Klarheit, wo Plätze fehlen. Und solche Transparenz dürfte den Handlungsdruck verstärken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kita-Plätze
Foto: Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit hat am Dienstag ein landesweites Online-Kita-Portal gestartet.

Mit ein paar Klicks zum freien Kita-Platz: So leicht will es das Kita-Portal Schleswig-Holstein Eltern künftig machen, wenn sie sich auf die Suche nach einem Betreuungsplatz für ihre Kinder machen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3