10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kristian Blasel zum Olympia-Aus für Kiel

Kommentar Kristian Blasel zum Olympia-Aus für Kiel

Auch sprachlich geht es im Sport manchmal etwas rustikaler zu. Aufstehen, Mund abputzen, weitermachen. So heißt es gerne, wenn jemand bitter gestürzt ist und sich nun erst einmal berappeln muss. Seit dem jähen Ende aller Olympia-Träume am Sonntagabend befinden sich Politik, Sport und Wirtschaft der Landeshauptstadt in genau dieser Situation.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Nach Olympia-Aus
Foto: Relikt der am Sonntag abrupt beendeten Olympia-Kampagne: Dieses Plakat der Klasse 4b der Kieler Hardenbergschule schmückte gestern Abend die „Olympia-Party“ im Haus der Wirtschaft.

Das positive Kieler Olympia-Votum nehmen Politik, Wirtschaft und Sport als Verpflichtung für die Zukunft. Beim „Dankeschön-Abend“ der Feuer und Flamme GmbH betonten IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD), die entstandenen Kontakte und Verbindungen nutzen zu wollen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3