10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kristian Blasel zum neuen Kraftwerk

Kommentar Kristian Blasel zum neuen Kraftwerk

Die Erleichterung war den Verantwortlichen an den Gesichtern abzulesen. Hätte sich nämlich die Förder-Zusage aus Brüssel weiter verzögert, wäre es für Stadt und Stadtwerke richtig teuer geworden. Ohne Baubeschluss hätten nicht nur die Verträge mit den Baufirmen neu verhandelt werden müssen.


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Baustart im November
Foto: Der Wärmespeicher (links) ist schon fertig, nun kann auch mit den Arbeiten für das neue Gasmotorenkraftwerk begonnen werden.

Startschuss für das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der Stadtwerke Kiel: Der Aufsichtsrat hat am Freitag grünes Licht für den Bau des neuen Gasmotorenheizkraftwerks auf dem Kieler Ostufer gegeben. Für insgesamt 290 Millionen Euro soll dort bis Herbst 2018 das „Küstenkraftwerk Kiel“ entstehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus KN-Kommentare 2/3